Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Typisierungsaktion für leukämiekranke Mutter aus Dannenbüttel
Gifhorn Sassenburg Typisierungsaktion für leukämiekranke Mutter aus Dannenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 30.12.2018
Bild aus besseren Tagen: Janina Stern (hier mit Tochter und Lebensgefährten) ist an Leukämie erkrankt. In Dannenbüttel gibt es daher jetzt eine Typisierungsaktion. Quelle: privat
Dannenbüttel

Deshalb organisiert der DRK-Ortsverein während eines Blutspendetermins am Donnerstag, 3. Januar, von 16.30 bis 19.30 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus auch eine Stammzellen-Typisierungsaktion für die junge Mutter.

Bei Janina Stern wurde während einer Schwangerschaft vor neun Jahren festgestellt, dass ihre Blutwerte nicht in Ordnung waren. Nach der Entbindung stellte sie sich regelmäßig dem Hämatologen vor. Nach einigen Blutkontrollen wurde das Knochenmark untersucht und festgestellt, dass sie unter MDS – myelodysplastische Syndrome – leidet, welche lange Zeit „schlummernd“ war und weiter beobachtet wurde. Vor sechs Jahren gab es bereits eine Spendersuche, bei der aber nur ein geringfügig passender und kaum verfügbarer Spender in Brasilien gefunden wurde.

Plötzlich verschlechterten sich die Blutwerte

Nachdem die Blutkontrollen und Knochenmarkuntersuchungen der vergangenen fünf Jahre kaum Veränderungen zeigten, veränderten sich schließlich die Blutwerte 2018. Bei einer Untersuchung des Knochenmarks im November wurde festgestellt, dass sich die bisher „schlummernde“ MDS innerhalb kurzer Zeit so weit verschlechtert hatte, das man nun von einer akuten Leukämie sprechen muss.

Chemotherapie soll Krebszellen derweil in Schach halten

„Seit 19. Dezember ist Janina im Krankenhaus und bekommt eine Chemotherapie, um den Krebszellen Einhalt zu gebieten und um sich auf eine Stammzelltransplantation vorzubereiten. Die ist die einzige Möglichkeit, die Leukämie zu besiegen“, erzählt ihr Lebensgefährte René Behrends.

Und er betont, dass in den meisten Fällen (80 Prozent) Stammzellen über die Blutbahn entnommen werden. In wenigen Fällen werden die Stammzellen direkt dem Knochenmark entnommen – allerdings hat Knochenmark nichts mit Rückenmark zu tun.

Typisierung ist auch über eine Speichelprobe möglich

Die Typisierung ist auch ohne Blutspende möglich durch eine Speichelprobe – auch wenn das DRK sich natürlich über viele Blutspender an diesem Tag freut, denn während der Feiertage kommt es immer wieder zu Engpässen bei der Versorgung mit Präparaten, die aus dem Blut gewonnen werden. Vor allem die Thrombozyten haben nur eine sehr kurze Haltbarkeit, so dass Blutspenden während dieser Zeit für kranke Menschen oft lebensnotwendig sind.

Außer dem Blutspendeausweis ist der Personalausweis mitzubringen. Und natürlich werden die Spender im Anschluss wieder mit einem stärkenden Imbiss versorgt. Wie immer sorgt der DRK-Ortsverein für Kinderbetreuung.

Von Thorsten Behrens

Die Nutzung der Friedhofskapellen in der Sassenburg wird teurer. Der Gemeinderat hat während seiner letzten Sitzung in diesem Jahr für eine Erhöhung gestimmt. Notwendig wurde diese neue Kostenkalkulation durch den aktuellen Trend zu mehr Urnenbeisetzungen.

27.12.2018

Heiligabend und keine Ahnung, was man mittags kochen soll? Für Stüder kein Problem. Im Foyer des Bürgerhauses ist ja Weihnachtsschmaus vom Marathonverein. Bisher zumindest. Diesmal war auch dort Schmalhans Küchenmeister. Die Stimmung war dennoch prima.

25.12.2018

Die SPD-Fraktion im Sassenburger Gemeinderat wartete während der Sitzung am Donnerstag mit dem Antrag auf, Planungen und Baumaßnahmen an der Kita Triangel um je ein Jahr vorzuziehen. Der Großteil des Rates wollte das nicht mittragen und lehnte den Antrag mehrheitlich ab.

22.12.2018