Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tschernobyl-Kinder erholen sich am Bernsteinsee

Stüde Tschernobyl-Kinder erholen sich am Bernsteinsee

Stüde. 25 Tschernobyl-Kinder aus der radioaktiv verstrahlten Region Gomel in Weißrussland erholen sich vier Wochen lang von der Strahlenbelastung in Deutschland. Organisiert wird die Aktion vom Kirchenkreis Hildesheimer Land-Alfeld. Zurzeit sind die Kinder eine Woche am Bernsteinsee.

Voriger Artikel
Neuer Wohnraum: Bedarf weiter auf hohem Niveau
Nächster Artikel
Spannender Tripp durchs Große Moor

Fühlen sich wohl: 25 Kinder aus der Region Tschernobyl verbringen eine Ferienwoche am Bernsteinsee.

Quelle: Christina Rudert

Stüde. Mädchen und Jungen zwischen acht bis 15 Jahren aus armen Familien erleben abenteuerreiche Ferien bei Gastfamilien in Alfeld und Umgebung und sammeln neue Kräfte. Der Kirchenkreis bietet ein vielfältiges Ferienprogramm: Wanderungen, Zoo-Besuche, eine Harz-Tour - und eben eine Woche am Bernsteinsee, wo sich die Kinder zurzeit mit einer Dolmetscherin aufhalten. Dort übernachten die Kinder in Ferienwohnungen zu Sonderkonditionen.

Gestern gab es eine besondere Überraschung. Alle Kinder über 1,45 Meter konnten Kartfahren, und alle kleineren waren auf dem Reitplatz Ponyreiten. Am Abend wurde gemeinsam gegrillt. „Tschernobyl ist bald in Vergessenheit geraten. Die Strahlungen sind aber noch da. Die Kinder können hier ihre Gesundheit und Abwehrkräfte stabilisieren“, sagte Bernd Beutler, Initiator der Aktion.

Eine Überraschung gab es auch von den Kindern, die ein Lied aus ihrer Heimat sangen. „Die Kinder sind so dankbar, ihr Lachen ist ein großes Geschenk“, sagte Beutler. „Wir haben ganz klein angefangen. Zu Beginn gastierten hier 15 Tschernobyl-Kinder. Die Zahl wächst stetig“. Die Aktion wird über Spenden finanziert.

rke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr