Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Tschernobyl-Kinder erholen sich am Bernsteinsee
Gifhorn Sassenburg Tschernobyl-Kinder erholen sich am Bernsteinsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 15.08.2015
Fühlen sich wohl: 25 Kinder aus der Region Tschernobyl verbringen eine Ferienwoche am Bernsteinsee. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Stüde

Mädchen und Jungen zwischen acht bis 15 Jahren aus armen Familien erleben abenteuerreiche Ferien bei Gastfamilien in Alfeld und Umgebung und sammeln neue Kräfte. Der Kirchenkreis bietet ein vielfältiges Ferienprogramm: Wanderungen, Zoo-Besuche, eine Harz-Tour - und eben eine Woche am Bernsteinsee, wo sich die Kinder zurzeit mit einer Dolmetscherin aufhalten. Dort übernachten die Kinder in Ferienwohnungen zu Sonderkonditionen.

Gestern gab es eine besondere Überraschung. Alle Kinder über 1,45 Meter konnten Kartfahren, und alle kleineren waren auf dem Reitplatz Ponyreiten. Am Abend wurde gemeinsam gegrillt. „Tschernobyl ist bald in Vergessenheit geraten. Die Strahlungen sind aber noch da. Die Kinder können hier ihre Gesundheit und Abwehrkräfte stabilisieren“, sagte Bernd Beutler, Initiator der Aktion.

Eine Überraschung gab es auch von den Kindern, die ein Lied aus ihrer Heimat sangen. „Die Kinder sind so dankbar, ihr Lachen ist ein großes Geschenk“, sagte Beutler. „Wir haben ganz klein angefangen. Zu Beginn gastierten hier 15 Tschernobyl-Kinder. Die Zahl wächst stetig“. Die Aktion wird über Spenden finanziert.

rke

Sassenburg. „Die Gemeinde wächst“, sagte SPD-Ratsmitglied Jörg Heuer bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Es sei geplant, in Dannenbüttel ein neues Baugebiet auszuweisen. Doch, so fragte er, sei es nicht besser, anstatt weiter Baugebiete zu schaffen, sich mit vorhandener Bausubstanz zu beschäftigen?

16.08.2015

Triangel. Es war vor gut 20 Jahren eine echte Seltenheit: ein mobiles Telefon. Der Triangeler Rudi Credé besitzt eines dieser Exemplare. Ein ähnliches Gerät musste er Anfang der 1990er Jahre aus dienstlichen Gründen kaufen.

13.08.2015

Triangel. An Ideen, um den Triangeler Kreisel hübscher zu gestalten, fehlte es nie. Bloß am nötigen Kleingeld mangelte es. So mancher tolle Gedanke verschwand auf Nimmerwiedersehen. Anders das Ortswappen auf einem Findling. Das weihten Ortsrat und Helfer gestern ein.

14.08.2015
Anzeige