Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Treckerclub Grußendorf beendet Saison mit Nachtziehen
Gifhorn Sassenburg Treckerclub Grußendorf beendet Saison mit Nachtziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 07.11.2017
Abschied in die Winterpause: Grußendorfs Trecker-Club ließ eine gelungene Saison mit dem Nachtziehen ausklingen.  Quelle: Ron Niebuhr
Grußendorf

 Das Nachtziehen begann mit Einbruch der Dunkelheit. Schwedenfackeln säumten die vom sommerlichen Trecker-Treck bekannte Piste. Anders als das große Sommer-Turnier ist der herbstliche Saisonabchluss ein reines Spaß-Event ohne Wertung oder Jury. Gedacht ist es mit Gegrilltem und Getränken auch und vor allem als Dankeschön des Clubs an seine treuen Unterstützer auf und abseits der Wettkampfbahn.

Gemeinsam blickten Fahrer und Fans auf eine gelungene Saison zurück. „Bei uns ist jetzt erstmal Winterpause angesagt“, erzählte Unger. Da ziehen sich die Treckerfreunde zum Schrauben in ihre Werkstätten zurück. Ab Juni blasen sie wieder zur Attacke – beim Saisonstart in Tangeln.

Eine Trophäe wechselte beim Nachtziehen auch ohne Wettbewerb den Besitzer: der Moorschuh. Er zeugt von zweifelhaftem Ruhm, kürt der Trecker-Club damit doch den größten Pechvogel der Saison. Diesmal ging der Moorschuh an Tim Dobbranz: „Er wollte den Zugschlitten holen und auf Höhe des Friedhofes ist ihm der Diesel ausgegangen“, berichtete Martin Mersmann.

Beim bisherigen Schuhträger lag die Wahl eines würdigen Nachfolgers. Der war mit Dobbranz schnell gefunden, merkte Mersmann selbstironisch an. Immerhin hatte er den Titel 2016 erworben, weil ihm beim Trecker-Treck mitten auf der Wettkampfbahn der Sprit ausgegangen war. Dobbranz wollte seinen Fauxpas übrigens verheimlichen. „Aber wir haben es spitzgekriegt“, lachte Unger.

Von Ron Niebuhr

Sassenburg 32. Auflage in der IGS Sassenburg - Hobby und Kunst: Stöbern an 48 Ständen

Die Ausstellung Hobby und Kunst erlebte am Wochenende mit 48 Ständen ihre 32. Runde. Die Veranstalterin – seit ein paar Jahren liegt die Verantwortung wieder bei der Schulleitung der IGS Sassenburg – war mit der Resonanz zufrieden. Der Erlös floss wie üblich an den Förderverein.

05.11.2017

Die Kulturschmiede Sassenburg (KuSS) feiert im kommenden Jahr ihren fünften Geburtstag – und das mit einem Jahresprogramm, das wieder voller Höhepunkte steckt. Jetzt stellte der Verein im Beisein vieler Sponsoren die Veranstaltungen für 2018 vor.

03.11.2017

Ihre Grundausbildung schlossen 20 angehende Feuerwehrfrauen und -männer am Samstag mit der Prüfung Truppmann-1 in Neudorf-Platendorf ab. 19 stammten aus der Gemeinde Sassenburg, eine aus der Samtgemeinde Wesendorf. 13 weitere Kameraden absolvierten die Prüfung Truppmann 2.

02.11.2017