Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Stüde: Ringen der Schützen geht weiter
Gifhorn Sassenburg Stüde: Ringen der Schützen geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 04.04.2017
Der Anfang ist gemacht: Einige Vorstandsposten konnten Stüdes Schützen besetzen. Vorsitz und Schriftführung sind weiter vakant. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Stüde

Dieses Votum und die starke Resonanz - 52 von 162 Mitgliedern nahmen teil - zeigten, dass in Stüde nach wie vor großes Interesse am Schützenwesen besteht. Nur mit der Übernahme von ehrenamtlichen Führungsaufgaben ist es, wie in anderen Vereinen kreisweit auch, so eine Sache. Allerdings haben Stüdes Schützen in der außerordentlichen Versammlung schon viel erreicht.

Hinein gingen sie mit sieben unbesetzten Posten: Vorsitzender, Schriftführer, Rechnungsführer sowie Damenleiterin und Jugendleiter nebst Stellvertretern fehlten. Weiterhin offen blieben nur Vorsitz und Schriftführung. Beides ist gemäß Satzung aber für die Geschäftsfähigkeit unentbehrlich. „Wir dürfen daher bis auf weiteres keinerlei Einnahmen erwirtschaften oder Ausgaben tätigen“, so Bethge. Statt die Auflösung des Vereins einzuleiten, stimme die Versammlung dafür, das Vereinsleben zunächst ruhen zu lassen. Bethge hofft, dass sich noch Kandidaten finden. Bis dahin richtet der Verein keinerlei Veranstaltungen aus - auch kein Schützenfest.

Mit der Wahl von Björn Bernhardt (Vizevorsitzender), Thomas Klopsch (Vizeschriftführer), Ralf Melzer (Rechnungsführer) mit Karsten Dettmer (Stellvertreter), Uta Krizak (Schießsportleiterin) mit Ervirio Battista (Stellvertreter), Ute Bätje (Damenleiterin) mit Anja Köther (Stellvertreterin) sowie Fred Ollendorf (Jugendleiter) mit Tom Bätje (Stellvertreter) sind Stüdes Schützen wieder in der Spur. Die Kurve gekriegt haben sie aber noch nicht.

rn

Sassenburg Albrecht Gralle zu Gast in Neudorf-Platendorf - Unterhaltsame Lesung über Luther im Northeim der Gegenwart

500 Jahre Reformation - daran erinnerte die evangelisch-freikirchliche Gemeinde in Neudorf-Platendorf mit einer Lesung. Albrecht Gralle stellte seinen humor- und zugleich gedankenvollen Roman „Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete“ vor.

31.03.2017

„Maschinenhalle in Brand, vier Vermisste“ - diesem Szenario sahen sich die Feuerwehren aus Grußendorf, Stüde und Westerbeck am Mittwochabend gegenüber. Es war die erste Übung nach der neuen Alarm- und Ausrückeordnung.

30.03.2017
Sassenburg Rollerfahrer in Westerbeck kontrolliert - Sassenburger (59) mit 1,79 Promille unterwegs

An den Einkauf dürfte sich ein 59-Jähriger aus der Sassenburg nur noch ungern erinnern. Er war mit seinem Kleinkraftrad Motorroller in Westerbeck zum Einkaufen gefahren, obwohl er erheblich Alkohol getrunken hatte. Ein Alkohotest ergab gegen 15 Uhr 1,79 Promille.

29.03.2017
Anzeige