Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Stammtisch zum Thema Tourismus
Gifhorn Sassenburg Stammtisch zum Thema Tourismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 22.02.2015
Attraktionen wie den Bernsteinsee fördern: Der Stüder Hartmut Viering will einen Tourismus-Stammtisch ins Leben rufen.
Anzeige

Hartmut Viering, der selbst am Bernsteinsee wohnt und somit direkt an der wohl größten Tourismus-Attraktion der Gemeinde Sassenburg vor Ort ist, will mit diesem Stammtisch „nicht die großen Sachen bewegen. Es geht mir da eher um Kleinigkeiten vor Ort. Um Dinge, die einfach besser gemacht werden können“, so der Stüder. So denkt er zum Beispiel an die Beschilderung von Rad- oder Wanderwegen. „Mir ist es wichtig, alle, die in unserer Gemeinde etwas mit Tourismus zu tun haben, an einen Tisch zu bekommen“, erklärt Viering. Ein erstes Gespräch mit Volker Arms und Dirk Behrens fand bereits statt. „Wir nehmen das auf und ich werde im Laufe des März den entsprechenden Personenkreis zu einem ersten Treffen einladen“, verspricht Behrens.

Hartmut Viering denkt dabei an Menschen aus der Gastronomie, der Hotelerie, Pensionsinhaber oder die Betreiber von Wasserski- und Kartbahn am Bernsteinsee. „Natürlich müssen wir auch die Moorbahn mit ins Boot nehmen“, meint Viering. Damit fahren schließlich jährlich ein paar Tausend Gäste. Die Sassenburg habe doch einiges zu bieten und da könne man in guter Zusammenarbeit sicherlich gemeinsam so manches vor Ort anschieben, hofft Viering auf eine gute Beteiligung beim ersten Tourismus-Stammtisch.

cha

Westerbeck. Das Thema Mehrzweckhalle in Verbindung mit dem Bau der neuen Sporthalle in Westerbeck beschäftigt BIG-Ortsrats- und Gemeinderatsmitglied Andreas Kautzsch immer noch.

21.02.2015

Stüde. Tagesgäste, Urlauber und Bewohner des Bernsteinsees gelangen derzeit nur über eine Zufahrt ins Freizeit- und Naherholungsgebiet. Das sorgt vor allem an Wochenenden in der Hauptsaison für lange Staus.

20.02.2015

Sassenburg. Seit Beginn dieses Jahres werden in der Gemeinde Sassenburg die Abwasserentgelte vom Wasserverband Gifhorn gesplittet. Die Bürger zahlen nun Beiträge getrennt nach Schmutz- und Niederschlagswasser. Kritik gibt es nun an der bisherigen Abrechnungspraxis beim Niederschlagswasser.

19.02.2015
Anzeige