Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sportliche Integration für Flüchtlinge

Sassenburg Sportliche Integration für Flüchtlinge

Sassenburg/Gifhorn. Heinz Kropp steht im Tor, und wenn der Flüchtlingskoordinator doch mal einen der Bälle durchlässt, gibt es Applaus von der Tribüne. Dort sitzt zwar nur eine Handvoll Zuschauer, aber die haben ebenso viel Spaß wie die sieben Spieler in der Halle.

Voriger Artikel
Thema Europa: Heil im Gespräch mit IGS-Schülern
Nächster Artikel
Kopfüber im Flugzeug-Cockpit

Sport verbindet: Flüchtlinge aus der Sassenburg und Mitglieder der Sparte Breitensport der SV Gifhorn trainierten gemeinsam.

Quelle: Thorsten Behrens

Kropp ist mit Flüchtlingen aus der Sassenburg in der Carl-Diem-Sporthalle in Gifhorn zu Gast. Sechs der Flüchtlinge - Syrer und Iraker - sind unter Führung von Thomas Bollmann mit Fahrrädern gekommen - die hatten sie erst zwei Tage vorher in der Fahrradwerkstatt in Westerbeck selbst repariert (AZ berichtete). Mitgekommen sind auch drei Frauen und zwei Kinder als Zuschauer, das Fußballspiel ist Aufwärmen für eine besondere Aktion in Sachen Integration.

Eingeladen wurde die Gruppe von der Sparte Breitensport der SV Gifhorn. „Es ist wichtig, Kontakt zu den Flüchtlingen zu bekommen. Das hilft bei der Integration und baut Vorurteile ab“, sagen Spartenleiter Peter Zielinski und sein Vize Bernd Schulze.

Rund 30 der 58 Mitglieder der SV-Sparte - die übrigens einen Altersdurchschnitt von 72 Jahren hat - sind dabei, um gemeinsam mit den Flüchtlingen unter Anleitung von Trainerin Barbara Busse Gymnastik zu machen. Anschließend wird in gemischten Teams Fußball gespielt.

„Kontakte knüpfen ist die eine Sache“, so Kropp. Bei der Aktion gehe es aber auch darum, dass die Flüchtlinge Übungseinheiten kennenlernen, die sie später eigenständig anwenden können - beispielsweise in den Hallen in Neudorf-Platendorf und in Westerbeck, wo sie derzeit leben. Die dortigen Vereine hätten bereits signalisiert, die Syrer und Iraker dort trainieren zu lassen, so Kropp.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr