Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sporthalle soll im Sommer 2017 fertig sein

Westerbeck Sporthalle soll im Sommer 2017 fertig sein

Westerbeck. Wenn alles gut geht, dann könnte die neue Sporthalle mit angegliedertem Vereinsheim, die in Westerbeck gebaut werden soll, ihren Betrieb im Jahr 2017 nach dem Sommerferien aufnehmen. Das jedenfalls stellt Bauamtsleiter Jörg

Voriger Artikel
Zuversicht, dass Radweg 2016 kommt
Nächster Artikel
Mehr Verkehr: Zweite Zufahrt für Bernsteinsee

So könnte es aussehen: Das neue Vereinsheim des SV Westerbeck, das an die neue Sporthalle angebunden wird.

Quelle: eingereicht

Westerbeck. Wolpers auf AZ-Nachfrage in Aussicht. Die Gesamtkosten belaufen sich voraussichtlich auf 2.4 Millionen Euro.

Petra Wehmeyer vom Braunschweiger Architektur Büro Wehmeyer hatte die letzten Änderungswünsche des SV Westerbeck in ihre Pläne eingearbeitet und stellte diese jetzt dem Bauausschuss vor. Der SV hatte sich gewünscht, das Gebäude mehr in Richtung Osten zu verschieben, damit eine größere Nähe zum A-Platz entsteht. Die Fläche, die dann zwischen Tennis-und Sporthalle durch diese Verschiebung frei wird, könnte für zusätzliche Parkplätze genutzt werden. Um diesen Wunsch umzusetzen, „ist allerdings ist eine Änderung des Bebauungsplanes notwendig“, so Wolpers. Darauf bestehe der Landkreis. Die soll nun vorgenommen werden.

Abgesegnet wurde vom Bauausschuss jetzt auch das Raumprogramm. Zwar sind grundsätzlich die Bereiche für die unterschiedlichen Nutzungsarten wie Hallensport, Außensport und Vereinsleben des SV, voneinander getrennt. Die Räume lassen sich allerdings durch das Öffnen von Zwischentüren problemlos zusammenschalten. Um die Halle bei Bedarf für Großveranstaltungen - etwa der Seniorenweihnachtsfeier - nutzen zu können, sollen 500 Stühle und 100 Tische angeschafft werden. Dafür wird ein Lagerraum geschaffen.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr