Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Spiel ohne Grenzen: Mannschaften gaben alles

Sassenburg-Westerbeck Spiel ohne Grenzen: Mannschaften gaben alles

Westerbeck. Sechs Mannschaften, sieben Aufgaben und ohne Ende Spaß bot das Spiel ohne Grenzen der Westerbecker Feuerwehr am Freitag. Voran ging ein spannender Feuerwehrwettbewerb der Aktiven - so ist es Brauch bei den Partnerwehren aus Westerbeck und Neuferchau.

Voriger Artikel
Streit um Gründe für die Abwahl
Nächster Artikel
227 Oldtimerfreunde starten in die Saison

Spaß und Spannung: Die Mannschaften gaben alles beim Spiel ohne Grenzen. Veranstalter war die Westerbecker Feuerwehr.

Die Mannschaften - Feuerwehren, Schützen und Hof Ramme - mussten einen Container ausbalancieren, Getränkekisten in die Horizontale stemmen, eine Angel ins Ziel werfen, Wasser mit einer Kübelspritze abfüllen, einen Golfball durch ein Labyrinth führen und ein Quiz lösen. Die letzte Aufgabe hatte es in sich: Mit einem Boot auf Rohren paddeln und einen heißen Draht absolvieren. „Da geht ordentlich die Pumpe. Es ist ganz schön schwer, die Hand ruhig zu halten“, sagte Schiedsrichterin Manuela Philipp.

Die Zuschauer feuerten die Teams an. Aber auch untereinander belohnten sich die Mannschaften mit Beifall für gelungene Aktionen - bierernst nahm das Spiel ohne Grenzen niemand. Fürs leibliche Wohl war gesorgt: „Die Junge Gesellschaft unterstützt uns beim Grillen und Getränkeausschank“, sagte Vize-Ortsbrandmeister Christian Lenz. Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen.

Den Wettbewerb der Partnerfeuerwehren gewannen die Westerbecker. Ausgetragen wurde er nach niedersächsischem Reglement, im kommenden Jahr in Neuferchau gilt dann das sachsen-anhaltinische. Wer den Pokal zehn Mal hintereinander gewinnt, darf ihn behalten: „Aber das erleben wir wohl in den nächsten 30 Jahren nicht“, sagte Ortsbrandmeister Carsten Lehrke. Obwohl die Westerbecker jetzt zum dritten Mal in Folge siegreich waren.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr