Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Spiel ohne Grenzen: Mannschaften gaben alles
Gifhorn Sassenburg Spiel ohne Grenzen: Mannschaften gaben alles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 04.05.2015
Spaß und Spannung: Die Mannschaften gaben alles beim Spiel ohne Grenzen. Veranstalter war die Westerbecker Feuerwehr.
Anzeige

Die Mannschaften - Feuerwehren, Schützen und Hof Ramme - mussten einen Container ausbalancieren, Getränkekisten in die Horizontale stemmen, eine Angel ins Ziel werfen, Wasser mit einer Kübelspritze abfüllen, einen Golfball durch ein Labyrinth führen und ein Quiz lösen. Die letzte Aufgabe hatte es in sich: Mit einem Boot auf Rohren paddeln und einen heißen Draht absolvieren. „Da geht ordentlich die Pumpe. Es ist ganz schön schwer, die Hand ruhig zu halten“, sagte Schiedsrichterin Manuela Philipp.

Die Zuschauer feuerten die Teams an. Aber auch untereinander belohnten sich die Mannschaften mit Beifall für gelungene Aktionen - bierernst nahm das Spiel ohne Grenzen niemand. Fürs leibliche Wohl war gesorgt: „Die Junge Gesellschaft unterstützt uns beim Grillen und Getränkeausschank“, sagte Vize-Ortsbrandmeister Christian Lenz. Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen.

Den Wettbewerb der Partnerfeuerwehren gewannen die Westerbecker. Ausgetragen wurde er nach niedersächsischem Reglement, im kommenden Jahr in Neuferchau gilt dann das sachsen-anhaltinische. Wer den Pokal zehn Mal hintereinander gewinnt, darf ihn behalten: „Aber das erleben wir wohl in den nächsten 30 Jahren nicht“, sagte Ortsbrandmeister Carsten Lehrke. Obwohl die Westerbecker jetzt zum dritten Mal in Folge siegreich waren.

rn

Sassenburg Sassenburg-Dannenbüttel - Streit um Gründe für die Abwahl

Dannenbüttel. Daniela Grußendorf-Zache soll als Vize-Ortsbürgermeisterin abberufen werden. Die parteilose Politikerin und ihr Fraktionskollege im Gemeinderat, Andreas Kautzsch (BIG), erläutern, was aus ihrer Sicht dazu geführt hat. Ortsbürgermeister Horst Loos widerspricht dem.

06.05.2015

Grußendorf. Eigentlich fing alles schon viel früher an, doch im Mai 1995 öffnete das ET-Zweiradmuseum in Grußendorf im Birkenweg 18 erstmals seine Pforten - jetzt besteht es seit 20 Jahren.

03.05.2015

Sassenburg. Die IGS Sassenburg erhält eine Oberstufe. Somit können Schüler dort auch das Abitur machen. Doch zunächst einmal muss ordentlich investiert werden - nämlich mehrere Millionen Euro.

02.05.2015
Anzeige