Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Spendenaktion: Weihnachten im Schuhkarton
Gifhorn Sassenburg Spendenaktion: Weihnachten im Schuhkarton
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 18.10.2015
Weihnachten im Schuhkarton: In der Sassenburg werden wieder Spenden gesammelt.
Anzeige

„Rund eine halbe Millionen Schuhkartons sind im vergangenen Jahr an die Kinder aus den verschiedensten Empfängerländern verteilt worden“, weiß Schrader. „Davon haben wir über 350 Päckchen gemeinsam gepackt und auf den Weg geschickt. Diese Geschenkaktion ist für Kinder gedacht, die weder genug Kleidung, noch genug zu essen und zu trinken haben, noch ein Kuscheltier besitzen, weil ihre Eltern nur wenig Geld haben.

Und so geht’s: Schuhkarton mit Geschenkpapier bekleben. Die gibt es ab sofort auch mit oder ohne Geschenkpapier im Gemeindehaus der Thomaskirche zum Mitnehmen. Den Karton mit neuen Geschenken bestücken, Etikett mit den passenden Angaben auf den Deckel kleben und bis Sonntag, 15. November, möglichst mit einer Spende von sechs Euro abgeben.

„Die Mischung macht’s - schenken sollten Bürger am besten eine Mischung aus Kleidung, Süßigkeiten, Spielzeug/Kuscheltier, Mal- oder Schulsachen oder Hygieneartikeln“, sagt Stefanie Schrader.

Was genau in den Karton darf und was nicht (Einfuhrbedingungen) kann in einem Flyer, der im Gemeindehaus der Thomaskirche ausliegt, nachgelesen werden. Die Bedingungen findet man auch online unter www.geschenke-der-hoffnung.de. Wichtig dabei ist, das keine gebrauchten Gegenstände eingepackt werden sollten.

AZ-Info: Die Annahmestellen

Neudorf-Platendorf: Thomaskirchengemeinde, Dorfstraße 69, evangelisch-freikirchliche Gemeinde, Dorfstraße 53 (Di. bis Fr. jeweils von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr); Stefanie Schrader, Reiherwinkel 3;
Triangel: Bernd Voltmer, Hermann-Köhler-Straße 20; Lea Krawehl, Am Wiesenweg 4;
Dannenbüttel: Heide Gefken, Westerbecker Straße 1;
Westerbeck: Kirchengemeinde Zum Guten Hirten, Kleine Dorfstraße 8; Ehepaar Rudolph, Hagenriede 11;
Grußendorf: Ehepaar Häußler, Birkenweg 70;
Stüde: Ruth Müller, Waldstraße 17.

cha

Westerbeck. Sterben müssen alle irgendwann. Und doch reden die meisten Menschen ungern über den Tod. Das möchte Michael Schultheiß ändern. Daher lud der Pastor der Sassenburger Kirchengemeinde Zum Guten Hirten in dieser Woche zu Gesprächsabenden rund um die Themen Sterben und Tod ein.

17.10.2015

Neudorf-Platendorf. Gewogen und für zu schwer befunden - so erging es dem rundum erneuerten Tanklöschfahrzeug der Neudorf-Platendorfer Feuerwehr nach dessen Rückkehr von der Fachfirma Ziegler in Rendsburg.

18.10.2015

Triangel. Wenn es nach Triangels Ortsbürgermeisterin Beate Morgenstern-Ostlender geht, dann könnte schon bald auf dem Grundstück an der Triangeler Hauptstraße, auf dem früher die Firma Stockmann ihren Betrieb hatte, ein Wohnkomplex mit 36 Wohneinheiten entstehen.

17.10.2015
Anzeige