Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Schweinemast: Gespräch geplatzt
Gifhorn Sassenburg Schweinemast: Gespräch geplatzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 17.12.2015
Interfraktionelles Gespräch geplatzt: Karsten Lüdde möchte eine Schweinemastanlage bauen. Das Projekt erhitzt in der Sassenburg die Gemüter. Quelle: Peter Chavier
Anzeige

Schnell beendet war das interfraktionelle Gespräch zur Schweinemast am Dienstag: Die Teilnehmer gingen ohne Ergebnisse auseinander, da es gleich zu Beginn Streit über die Geheimhaltung der Gesprächsinhalte gab.

„Bürgermeister Volker Arms wollte von mir für unsere Gruppe die Zusage erhalten, dass alle Inhalte des Gespräches als vertraulich eingestuft werden und nicht an die Öffentlichkeit gegeben werden dürfen“, so Andreas Kautzsch, Vorsitzender der Ratsgruppe B.I.G./PR. Er argumentierte, Arms sei den Ratsmitgliedern gegenüber nicht weisungsbefugt, und die Zusage habe man nicht gegeben. Außerdem gebe es ohnehin zu dem „im Vorfeld groß angekündigten Alternativstandort keine neuen Erkenntnisse“, so Kautzsch.

Kritik, bei der Arms abwinkt: „Es ist bei uns eigentlich guter Brauch, nicht mit Inhalten aus interfraktionellen Gesprächen in die Öffentlichkeit zu gehen, bevor nicht die Fraktionen informiert worden sind.“ Außerdem sollten die Gesprächsinhalte auch bei der heutigen nicht öffentlichen VA-Sitzung thematisiert werden. Was die neuen Erkenntnisse angeht: „Wäre das Gespräch nicht vorzeitig beendet worden, hätte Herr Kautzsch diese erhalten“, so Arms. Die Ansage von Kautzsch, die Inhalte vorzeitig öffentlich zu kommunizieren, hätte alle übrigen Teilnehmer einvernehmlich zum Abbruch bewogen.

So habe Arms drei Stunden allein mit Landwirt Karsten Lüdde gesprochen. „Doch es ist noch zu früh, die Ergebnisse öffentlich zu diskutieren. Es muss noch vieles an anderen Stellen angesprochen werden, ob die Ideen machbar sind.“

ba

Sassenburg. Einen Klimaschutzmanager möchte die Gemeinde Sassenburg im kommenden Jahr anstellen. Die Stelle, die dem Bauamt zugeordnet würde, soll mit der Samtgemeinde Isenbüttel geteilt werden.

18.12.2015

Westerbeck. Die Verkehrsverhältnisse an der Edeka-Kreuzung in Westerbeck bereiten, Ortsrat und Verwaltung seit langem Probleme. Erneut sollen jetzt 50.000 Euro in den Haushalt 2016 eingestellt werden, um die Planungen voranzubringen.

17.12.2015

Rötgesbüttel. Sie sollen eine Mahnung für Raser sein: An auffälligen Straßenabschnitten in Rötgesbüttel sollen künftig Tempomesstafeln die Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung erinnern und das gefahrene Tempo registrieren - noch hängen sie allerdings nicht.

17.12.2015
Anzeige