Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Schweinemast: Bürgermeister verhandelt weiter
Gifhorn Sassenburg Schweinemast: Bürgermeister verhandelt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 29.01.2016
Schweinemast: Ein alternativer Standort wird weiter geprüft. Das war jetzt Thema im Sassenburger Gemeinderat. Quelle: Archiv
Anzeige
Dannenbüttel

Bürgermeister Volker Arms erklärte, dass sich Verwaltungsausschuss wie auch Dannenbüttels Ortsrat dafür ausgesprochen haben, den Alternativstandort rund 400 Meter nördlich von Dagebrück eingehend zu prüfen. Nach Aussage der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises scheide der nunmehr ins Auge gefasste Standort „nicht von vornherein aus“, sagte Arms.

Zuvor war die BIG mit dem Versuch gescheitert, den Bürgermeister als Verhandlungsführer abzusetzen. Daniela Grußendorf-Zache warf ihm vor, dass er Ratsmitgliedern „den Mund verbietet“ und sie „unter Druck setzt“. Er habe die Sache „an die Wand gefahren“, sagte Grußendorf-Zache. Kautzsch kritisierte, dass Arms „Informationen zurückhält“. Daher sollte der Bürgermeister durch einen „neutralen Verhandlungsführer“ ersetzt werden. Wer sein Kandidat sei, wollte Kautzsch nicht verraten: „Ich möchte den Namen nicht verbrennen.“

Es sei „sehr grenzwertig, wie die BIG ihrer persönlichen Ablehnung des Bürgermeisters polemisch Zucker gibt, auch wenn es ihr vielleicht Spaß macht“, erwiderte Jörg Heuer (SPD). Mario Jäger (LiSa) wunderte sich, dass die BIG „schlechten Informationsfluss aus dem Rathaus“ bemängelte, ihrerseits aber aus dem Namen ihres Kandidaten ein Geheimnis machte. Und: „Wie soll ich jemand absetzen, wenn ich die Alternative nicht kenne?“, fragte Jäger.

rn

Grußendorf. So erfolgreich wie nie zuvor lief Grußendorfs Adventsmarkt. Geahnt haben das viele Helfer schon während der Veranstaltung. Bestätigt hat ihre Vermutung jetzt der Kassensturz.

28.01.2016

Der Brand eines Wohnhauses in Neudorf-Platendorf, bei dem in der Nacht zum 21. Januar beträchtlicher Sachschaden entstand, wurde durch einen technischen Defekt ausgelöst.

28.01.2016

Westerbeck. Es soll eine Neuauflage des Fasselumzugs aller Vereine geben. Darum ging es jetzt im Ortsrat. Termin für den Umzug ist Samstag, 6. Februar. Auch einen Kinderfasching soll es geben - der steigt allerdings eine Woche später am Samstag, 13. Februar - nach der eigentlichen Karnevalsession.

27.01.2016
Anzeige