Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schweinemast: Auflagen für die Zuwegung

Westerbeck Schweinemast: Auflagen für die Zuwegung

Westerbeck. Wende in Sachen Schweinemast in Westerbeck. Der Landwirt, der eine neue Anlage bauen will, muss sich nun auch um den Weg zum Grundstück kümmern.

Voriger Artikel
Flüchtlingsaufnahme: Ortsteile gefordert
Nächster Artikel
Sechs Wehren im Einsatz: Alarmübung in der IGS

Nächste Etappe in der Auseinandersetzung um die beantragte Schweinemastanlage: Der Landwirt muss die Zuwegung nach bestimmten Vorgaben selber bauen und unterhalten.

Der Ball liegt wieder bei Karsten Lüdde: Der Dannenbütteler Landwirt muss nach bestimmten Vorgaben den gemeindeeigenen Wirtschaftsweg zu dem Grundstück ausbauen und später auch unterhalten, auf dem er die Mastanlage zwischen Dannenbüttel und Westerbeck errichten will.

Im März 2014 hatte der Gemeinderat einen Gestattungsvertrag abgelehnt, der die Wegeunterhaltung und Instandsetzung geregelt hätte. Das ist aber juristisch anfechtbar. Um Schadensersatzforderungen abzuwenden, hat am Donnerstag der Verwaltungsausschuss die Aufhebung dieses Beschlusses empfohlen, nächsten Donnerstag soll der Gemeinderat dieser Empfehlung folgen. Bürgermeister Volker Arms erklärte am Freitag in einem Pressegespräch den Hintergrund.

„Es gibt eine höchstrichterliche Entscheidung, wonach Gemeinden verpflichtet sind, Landwirten die Erreichbarkeit ihrer Flächen zu ermöglichen“, sagte Arms. Allerdings ist die Gemeinde berechtigt, bestimmte Standards für Ausbau und Unterhaltung zu fordern. In diesem konkreten Fall „die landwirtschaftliche Wegebaurichtlinie, die wir selber anwenden, wenn wir Wirtschaftswege ausbauen“, so Arms. Ein erstes Angebot Lüddes sei nicht ausreichend gewesen, die geforderte Nachbesserung habe er abgelehnt. „Die Position der Gemeinde ist allerdings einklagbar - dafür gibt es ebenfalls Vergleichsurteile.“

Für eine Baugenehmigung des Landkreises ist die Erschließung laut Arms unabdingbare Voraussetzung. „Und wir als Verwaltung haben nach wie vor den Auftrag des Rates, den Bau der Schweinemastanlage zu verhindern.“ Ob das gelingt, wird von einzelnen Politikern bezweifelt.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr