Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Schützenverein hat wieder einen Festausschuss

Versammlung in Grußendorf Schützenverein hat wieder einen Festausschuss

Gute Nachrichten gab es jetzt im Schützenverein Grußendorf: Die Trainingsmoral der Mitglieder ist im vergangenen Jahr gestiegen und es gibt endlich wieder einen Festausschuss. Zudem bestimmten Wahlen und Ehrungen die Jahreshauptversammlung.

Voriger Artikel
Naturschutzgebiet Großes Moor soll größer werden
Nächster Artikel
Land fördert Verkehrsprojekte mit 1,5 Millionen Euro

Gewählt und geehrt: Grußendorfs Schützenverein um Peter Schillberg (r.) startet nach einer tollen 2017er-Saison sehr zuversichtlich ins neue Jahr.
 

Quelle: Ron Niebuhr

Grußendorf.  Auf die Saison 2017 des Grußendorfer Schützenvereins blickte Vorsitzender Peter Schillberg jetzt gemeinsam mit 41 Mitgliedern zurück. Die Versammlung bestätigte ihren Chef im Amt. Zudem ehrte der mehr als 200 Mitglieder zählende Verein seine Meister.

Vorsitzender Schillberg dankte seinen Schützenschwestern und Schützenbrüdern für die gute Beteiligung am Vereinsleben. Anfang 2017 hatte er vor allem eine bessere Trainingsmoral gefordert. Die mahnenden Worte des Chefs fruchteten. Inzwischen sieht es deutlich besser aus als in den Vorjahren – übrigens nicht nur an Schießabenden sondern auch bei Veranstaltungen.

Und noch etwas freute Peter Schillberg sehr: „Endlich haben wir wieder einen Festausschuss“, hob der Vorsitzende die Bereitschaft zum Ehrenamt von Beate Staiger, Sandra Jablonski und Manuela Schmidt besonders hervor. Mehrere Jahre musste Grußendorfs Schützenverein ohne dieses Gremium auskommen. Auch der überarbeiteten Fassung der Vereinssatzung – sie war aus rechtlichen Gründen erforderlich geworden – stimmte die Versammlung geschlossen zu.

Der scheidende Schießsportleiter Lutz Berneis regte an, künftig einen Schützen des Jahres zu küren. „Dabei sollte es nicht nur um schießsportliche Leistungen gehen, sondern auch um den Einsatz fürs Vereinsleben“, erklärte Berneis. Auch müsse es nicht zwingend ein Erwachsener sein. Die Wahl könne genauso gut auf einen Jugendlichen fallen, sagte Berneis. Dem Vorsitzenden Schillberg und der Versammlung gefiel die Idee.

Wahlen und Ehrung der Vereinsmeister

Wahlen: Peter Schillberg (Vorsitzender), Corinna Cordes (Vize-Kassenführerin), Petra Schillberg (Vize-Schriftführerin), Nora Dörge (Vereinsschießsportleiterin), Beatrix Tepper (Jugendleiterin) und Marc Jablonski (Kassenprüfer) sowie Beate Staiger, Sandra Jablonski und Manuela Schmidt (Festausschuss).

Vereinsmeister: Lutz Berneis, Nora Dörge, Reinhard Stadelmeier, Kelsey Jablonski, Pia Tepper, Tom Jablonski, Beatrix Tepper, Kelvin Tepper, Marcus Cordes, Edda Cordes, Marc Jablonski, Yichen Guo, Gianna Rammoser, Tobias Schmidt, Hartmut Cordes, Wieland Mälzer, Noah Trippel, Julian Schmidt und Jamie Rammoser.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Spielen Sie noch Karten- Würfel- oder Brettspiele?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr