Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Schützen-Jubiläum: Im Schuppen fing alles an
Gifhorn Sassenburg Schützen-Jubiläum: Im Schuppen fing alles an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 12.07.2015
Ausgezeichnet: Vorsitzender Michael Jablonski (r.) ehrte beim Jubiläumskommers langjährige Triangeler Schützen. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Vereins-Chef Michael Jablonski erinnerte daran, wie sich das Schützenwesen im Dorf etablierte. „Mit einem Schuppen fing alles an“, sagte er. Dort trafen sich die Gründungsmitglieder zum Schießen. Den Unterstand bauten sie zu einem kleinen Haus aus, neue Schießbahnen für Kleinkaliber- und Luftgewehr folgten.

Damit mussten die Schießsportler 30 Jahre auskommen. Erst dann wagten die Triangeler den Neubau: „Unter Leitung unseres damaligen Vorsitzenden Günter Schmidt haben wir den Schießstand und das Schützenheim in sensationeller Bauzeit von nur zehn Monaten fertig gestellt“, berichtete Jablonski.

Die Damen spielten ihre Kapitel der Vereinsgeschichte in kleinen Szenen nach, im Hintergrund waren Fotos zu sehen. Die Jungschützen präsentierten ihren Werdegang mit selbst gedrehten Videoclips und einem Best-Of ihrer Showeinlagen. „Das war großartig“, lobten Jablonski und Stellvertreter Werner Üsseler. Auch Kinder und Jugendliche trugen vor, was sie im Verein schon alles erlebt haben.

Als „gute Seele“ gilt bei den Triangeler Schützen übrigens seit vielen, vielen Jahren Kurt Dobroschke. „Er ist immer da, wenn mal Not am Mann ist. Kurt ist ein ganz Großer“, betonten Jablonski und Üsseler.

Ehrungen: Helmut Scheffler und Helmut Schulz (60 Jahre), Heinrich Meinecke (50 Jahre) sowie Ursula Krawehl (DSB-Ehrennadel für 40 Jahre).

rn

Neue Könige fürs Dorf: Triangels Schützen kürten ihre Majestäten. Karsten Wieser (Mitte) führt sie als Schützenkönig an.

Karsten Wieser ist neuer König

Kein Schützenfest ohne Könige – das gilt natürlich auch im Jubiläumsjahr. Und in dem kürten die Triangeler Karsten Wieser, Helga Scheffler, Heinrich Üsseler, Finn Krawehl und Henrik Buchheister zu ihren neuen Majestäten.

Ins Wochenende gestartet sind die Triangeler am Freitagabend mit dem Dämmerschoppen der Jungschützen. Es spielte die Dampferband Müden. „Das Zelt war rappelvoll. Es ist sehr gut gelaufen“, freute sich Vorsitzender Michael Jablonski. Die Shooters-Party mit DJ Sun Vegas schloss sich nahtlos an.

Am Sonnabend verabschiedeten Schützen-Chef Jablonski und Stellvertreter Werner Üsseler nach dem Jubiläumskommers (Text oben) die alten Majestäten. Und riefen die neuen Würdenträger aus:

  • Schützen: König Karsten Wieser („Der Glückliche“) mit den Begleitern Arnd Schulze, Sebastian Hersen, Helmut Scheffler und Gerd Holz sowie dem Fahnenträger Kurt Dobroschke.
  • Damen: Königin Helga Scheffler („Die Junggebliebene“) mit den Hofdamen Petra Scheffler und Ulrike Üsseler.
  • Jungschützen: König Heinrich Üsseler („Der Allrounder“) mit den Begleiterinnen Fabienne Viol, Cynthia Jablonski, Mandy Scheffler und Janine Viol sowie Fahnenträgerin Mandy Wiesner.
  • Jugend: König Finn Krawehl mit den Begleitern Jule Krawehl und Jonathan Graumann.
  • Kinder: König Henrik Buchheister mit den Begleitern Bastian Simon und Laritz Pohle.
  • Pokal 2000: Gerd Holz.

rn

Neudorf-Platendorf. Die unendliche Geschichte um die Erneuerung des Radweges entlang der Dorfstraße (K 31) könnte 2016 ein Ende finden.

13.07.2015

Dannenbüttel. Ja - nein - vielleicht? Es gibt eine neue Entwicklung zum Thema Alternativ-Standort für die Schweinemastanlage.

12.07.2015

Dannenbüttel. Die Begeisterung für die gute Sache ist Heike Kiene und Michaela Camehl sofort anzumerken. Sie organisieren für Sonnabend, 25. Juli, nämlich im Namen des Schützenvereins das erste Dannenbütteler Entenrennen. Der Erlös ist für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) gedacht.

08.07.2015
Anzeige