Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Kinder basteln Schwerter bei der Mittelalterwoche
Gifhorn Sassenburg Kinder basteln Schwerter bei der Mittelalterwoche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 03.08.2018
Kleine Ritter, großer Spaß: 20 Sassenburger Kinder erlebten mit event service und Jugendförderung eine Mittelalterwoche. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Westerbeck

Michael Wohlrab stellte mit seinem Team und der Jugendförderung um Claudia Biallas die Mittelalterwoche als Sassenburger Ferienaktion auf die Beine – komplett mit stilechten Zelten aus Holz und Stoffplanen. Da Ritter Schwert und Schild brauchen, „haben wir die gleich gebastelt“, sagte Wohlrab. Von ein paar anderen fürs Mittelalter typischen Programmpunkten mussten die Organisatoren aus Brandschutzgründen wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit leider absehen: „Schmieden, Brot backen und Lagerfeuer“.

„Das haben wir dann durch Wasserspiele ersetzt“, sagte Biallas. Das war vielleicht nicht so authentisch, aber bei Temperaturen von deutlich mehr als 30 Grad sehr willkommen.

Höhepunkt war das Zeltlager

Höhepunkt der Woche war ohnehin das Zeltlager von Donnerstag auf Freitag. Dafür ließ sich die Jugendförderung einiges einfallen, mittelalterliche Spiele wie Plumpsack und Topfschlagen zum Beispiel. Und eine Wanderung, bei der die Kinder von Pestärztin, Mönch und Kräuterhexe Glitzersteine ergatterten, um sich von den Häschern der Inquisition freizukaufen.

Als Abendessen gab es von Kindern und Betreuern gekochtes Kesselgulasch, dazu mittelalterliche Rahmfladen. Auf offenes Feuer mussten sie auch dabei verzichten. Dafür entschädigten eine sternenklare Nacht, ein paar Runden „Die Werwölfe vom Düsterwald“ sowie spannende Geschichten.

Wer vom Mittelalter eine Pause brauchte, durfte natürlich auch am Billard- oder Kickertisch spielen.

Die Firma event service bietet übrigens neben Mittelalter- übrigens auch Zirkus-, Natur- und Wikingerwochen an.

Von Ron Niebuhr

So richtig ansehnlich war es nicht mehr, das Außengelände am Westerbecker Hort. Doch damit ist es jetzt vorbei, in den vergangenen Wochen hat sich einiges getan. Neben Zeit und Material hat die Gemeinde auch 6000 Euro investiert.

03.08.2018

Es wird wohl keinen weiteren Rastplatz in am neuen Radweg zwischen Grußendorf und Bokensdorf geben. Den Bau eines solchen in der Mitte der Strecke zwischen den beiden Orten hatte Jörg Thaden von der Arbeitsgemeinschaft Fahrradwege in der Gemeinde Sassenburg angeregt.

31.07.2018

Eine Delegation aus der Gemeinde Sassenburg besuchte jetzt die Partnergemeinde Hohenleipisch in Brandenburg. Mit zwei Fahrzeugen machten sich die Sassenburger auf die Reise, rechtzeitig zum Grillabend kamen sie an.

03.08.2018
Anzeige