Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Sassenburg-Schule: Frischluft für alle Räume
Gifhorn Sassenburg Sassenburg-Schule: Frischluft für alle Räume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 17.01.2015
Für ein einheitliches Raumklima in der Sassenburg-Schule: Dem Testlauf folgt demnächst eine neue Anlage. Quelle: Peter Chavier

Gemeindebürgermeister Volker Arms informierte am Freitagmorgen in einem Pressegespräch, wie das weitere Vorgehen geplant ist: „Wir werden die Ausschreibung am 2. Februar rausschicken.“ Kernstück der künftigen Lüftungs- oder Klimaanlage werden zwei Großgeräte auf dem Dach sein, eins für die Versorgung des Nordostflügels, eins für den Südwestflügel. „Beide Geräte sind gleich groß, die Mehrkosten für die Versorgung des Verwaltungstrakts werden also überschaubar sein“, vermutet Arms - da gehe es nur um zusätzliche Leitungen.

Ob die Anlage nur für Frischluftzufuhr sorgt oder die Räume auch klimatisiert, richtet sich nach dem Ergebnis der Ausschreibung. „Vermutlich ist eine Klimatisierung nicht teurer als Belüftung.“ Eine Art Bewegungsmelder soll dafür sorgen, dass sich die Anlage nach 15 Minuten ausschaltet, wenn der Raum ungenutzt ist. „Und weil Frischluft immer noch was anderes ist als aufbereitete Luft, können nachts die Lüftungsklappen geöffnet werden“, berichtete Arms.

Sobald die Ausschreibungsergebnisse vorliegen und die erforderlichen Genehmigungen seitens des Landkreises vorliegen, will die Gemeinde Raum für Raum die Leitungen verlegen lassen. „Ziel ist ein einheitliches Raumklima in der gesamten Schule mit CO2-Stabilität“, sagte Arms.

tru

Westerbeck. Das Thema Schweinemastanlage zwischen Westerbeck und Dannenbüttel wird am Donnerstag, 22. Januar, wohl nicht im Sassenburger Gemeinderat besprochen.

16.01.2015

Neudorf-Platendorf. Auf der Suche nach Lösungen gegen das Verkehrschaos trafen sich Polizei, Landkreis, Kreisstraßenmeisterei, Gemeinde, Ortsrat und Eltern.

16.01.2015

Triangel. Weiterhin für viel Gesprächsstoff sorgt das neue Buscap an der Triangeler Hauptstraße (AZ berichtete mehrfach). Auf Vorschlag der Interessengemeinschaft Triangel (IGT) sollen dort nun „Achtung Kinder“-Schilder aufgestellt werden.

14.01.2015