Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Sassenburg-Schule: Demo für Lüftung und Klimaanlage
Gifhorn Sassenburg Sassenburg-Schule: Demo für Lüftung und Klimaanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 20.12.2014
Können doch aufs Dach: Die Statik der Sassenburg-Schule ist für den Aufbau der Klimaanlagen doch geeignet. Quelle: Chavier (Archiv)
Anzeige

Die Folge: Schüler und Lehrer beklagen zu hohe Temperaturen, Kopfschmerzen und Übelkeit (AZ berichtete).

Die Gemeinde hatte beschlossen, die Schule mit Klimaanlagen auszustatten, die auf das Dach gebaut werden sollen. Doch hier waren Probleme mit der Statik aufgetaucht.

Andreas Kautzsch (BIG) beklagte, „dass nur die Klassenräume und nicht auch die Verwaltungs- und Pausenräume klimatisiert werden sollen.“ Selbst bei einer großen Lösung werde die Aula nicht berücksichtigt.

Bürgermeister Volker Arms erläuterte: „Es ist doch ein Beschluss des Gemeinderates, dass verschiedene Möglichkeiten geprüft werden. Im Frühjahr werden wir sehen, was möglich ist.“ Die Maßnahme koste immerhin 250.000 Euro. Der größte Teil der Schule werde so oder so belüftet. Und die wichtigste Nachricht: „Die Statik ermöglicht den Bau der Klimaanlagen auf dem Dach - so wie es eigentlich geplant war.“

Die Eltern allerdings wollen der ganze Sache Nachdruck verleihen. Elternratsvorsitzender Gerard Versteeg dazu: „Wir planen am Freitag, 9. Januar, um 11 Uhr eine Demonstration.“ Die Schule werde an diesem Tag drei Jahre alt. „Das Problem mit der Lüftung ist eigentlich seit dem ersten Tag bekannt. Doch passiert ist bislang nichts. Wir fordern die Klimatisierung der ganzen Schule“, sagt Versteeg. Deshalb würden jetzt auch Unterschriften gesammelt.

Zur Demo, das teilte Bürgermeiste Volker Arms mit, sind sämtliche Ratsmitglieder in die Schule eingeladen. „Wir wollen da mit den Politikern Gespräche führen“, so Versteeg.

cha

Triangel. Hut ab vor dieser Weihnachtsgala.

17.12.2014

Neudorf-Platendorf. Das Suhlsche Grundstück soll auf Antrag der Gruppe CDU/ABS Bauland werden.

15.12.2014

Sassenburg. Für Unverständnis sorgt bei BIG-Ratsherr Andreas Kautzsch der Vorschlag der Verwaltung in Sachen Erhöhung der Friedhofsgebühren.

11.12.2014
Anzeige