Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Sachspenden im Wert von 11.000 Euro
Gifhorn Sassenburg Sachspenden im Wert von 11.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.07.2016
Engagierter Förderverein: Die Neudorf-Platendorfer Grundschule hat seit Sommer 2013 Sachspenden im Gegenwert von fast 11.000 Euro erhalten. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige

Der Förderverein hat seit Sommer 2013 Sachspenden für insgesamt fast 11.000 Euro geleistet. Dazu zählen Rollbretter, Schlagbälle, Springseile, Turnstäbe, Riesen-Mikado, Rollrutschbahn, Glasfaserbandmaß, Schaumstoffwürfel, Minitrampolin, Einräder, Neopren- und Tischtennissbälle, Jacknobber, Loopies, Tauchringe, Farbwürfel, Balance-Klötze, Jongliertücher, Freizeitspiele, Aerobic Super Disc, Zip Play Set, Skateboard, Diabolo, Wurfringe und Tennischläger für Sportunterricht und Pausengestaltung. Schälmesser, Apfelspalter, Glasschalen, Teller, Servierwagen und beflockte Latzschürzen gingen an die Schulküche. Auch Sitzgruppen, Schaumstoffsitzkissen, Klassenzimmer-Regale und Sitzsäcke hat der Förderverein für die Findorffschule angeschafft.

Der Rat sprach sich dafür aus, die Amtszeit des amtierenden Stüder Ortsbrandmeisters Matthias Fricke sowie seines Stellvertreters Markus Bellwart bis 30. Juni 2022 zu verlängern. Zum neuen Gemeindebrandmeister wird Jörn Milkereit ernannt - er löst Bernhard Ludewig ab. Milkereits Amtszeit dauert bis zum 30. September 2022. Seine Stellvertreter sind Frank Ortmann bis 30. Juni 2022 und Matthias Fricke bis 30. September 2022.

rn

Sassenburg. Neben dem Nachtragshaushalt (AZ berichtete) hat der Sassenburger Gemeinderat über Tempo 30 in Westerbeck, die Neufassung der Sportförderrichtlinie und die Änderung des Bebauungsplanes „Im Dorfe“ für die Ortschaft Grußendorf beraten.

03.07.2016

Stüde. Wie steht es eigentlich um den grünen Daumen in Stüde? Der Ortsrat möchte das alle zwei Jahre ganz genau wissen. Drum schickt er eine Jury los, um mal in den Vorgärten im Ort nach dem Rechten zu schauen und die schönsten Anlagen zu prämieren. Jetzt war es wieder so weit.

29.06.2016

Westerbeck. Bezahlbarer Wohnraum ist knapp. Der Landkreis Gifhorn ist da wohl keine Ausnahme. Einige Kommunen - etwa die Samtgemeinde Isenbüttel - haben mit sozialem Wohnungsbau begonnen. Der Landkreis ermittelt aktuell den Bedarf. Auch Sassenburgs Rat sprach das Thema an.

28.06.2016
Anzeige