Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Rock an der Schmiede kehrt zurück
Gifhorn Sassenburg Rock an der Schmiede kehrt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 07.05.2015
Rock an der Schmiede: Stefan Woisczyk (l.), Sophie Krause und Eike Sievers freuen sich auf jede Menge Partygäste bei der Festival-Neuauflage. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Das Kult-Event kehrt nach vierjähriger Pause zurück - lauter und abgefahrener denn je. Und wie gehabt für einen guten Zweck.

Gleich fünf Bands heizen der Menge ein: In My Days, Spax, Final Impact, Slays und Kurt. Die Pop-Rocker von In My Days stehen sicherlich für den softesten Part im Line-Up. Aber wer gute handgemachte Musik mag, hat auch daran seinen Spaß. „Sie waren bei X-Factor dabei, sind da sogar bis in die Live-Shows gekommen“, erzählen Sophie Krause, Eike Sievers, Stefan Woisczyk.

Spax haben sich aus der Band Drama King neu formiert. „Früher haben sie Indie-Rock gespielt, jetzt ist es eher Punk“, sagt Festival-Organisator Woisczyk. Die Gifhorner Punk-Rocker von Final Impact geben beim Rock an der Schmiede mal so richtig Gas, gilt es für sie doch, ihr brandaktuelles Album „Turn the Page“ zu promoten.

Mit Slays und Kurt - beide Gruppen setzen sich aus Gastgebern des Festivals zusammen - gesellen sich eine altbekannte Metal-Formation, die stets in die Vollen geht, und eine frisch formierte Nirvana-Coverband, die dem garantiert in nichts nachsteht, dazu.

Und auf dem Nachbargrundstück des Gutshofes wird das DFB-Pokalfinale Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg auf Großleinwand live übertragen.

Karten für Rock an der Schmiede kosten im Vorverkauf an der Konzertkasse (online sowie in den Filialen in Gifhorn und Wolfsburg) 7,60 Euro, an der Abendkasse zehn Euro. Beginn ist am Samstag, 30. Mai, um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Der Gewinn fließt an die Kinderkrebsfürsorge Gifhorn.

rn

Dannenbüttel. Eine mobile und variable Bühne hat die Gemeinde Sassenburg auf Initiative von Heinz Weimann angeschafft. Sie soll von vielen genutzt werden.

06.05.2015

Stüde. Wo kann die Gemeinde Sassenburg Energie sparen? Welche Gebäude verbrauchen besonders viel Strom? Diesen Fragen ist eine Fachfirma nachgegangen. Fazit: Es gibt viel zu tun.

05.05.2015

Neuhaus. Von wegen verflixtes siebtes Jahr! Einen super Saisonstart erlebten Oldtimerfreunde am Sonnabend in Neuhaus. 227 Fahrzeuge zählten Organisator Hermann Brandes und seine treuen Helfer beim Treffen.

04.05.2015
Anzeige