Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Rat gibt grünes Licht für Anbauten an Kitas
Gifhorn Sassenburg Rat gibt grünes Licht für Anbauten an Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 29.04.2016
Es fehlen Plätze: Für die Kindergärten in der Sassenburg besteht noch erheblicher Bedarf. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige

Fachbereichsleiter Dirk Behrens schilderte die Lage so: In Grußendorf gebe es eine Warteliste von zehn Kindergarten- und elf Krippenkindern. Ein Anbau sei nötig. In Neudorf-Platendorf gebe es Bedarf für weitere 16 Plätze. In Triangel hingegen gebe es sogar freie Plätze. Doch eine Umverteilung der Platendorfer Kinder nach Triangel genüge nicht. Deshalb soll auch hier angebaut werden.

In Westerbeck gebe es einen Fehlbedarf von 16 Plätzen. Dort soll die Mensa in einen Gruppenraum umgewandelt werden. Die Landesschulbehörde, deren Vertreter sich die Örtlichkeiten am Donnerstag angesehen hatten, habe bereits zugestimmt. Der Raum sei unproblematisch umzugestalten und werde nur so lange als Gruppenraum genutzt, bis die für Dannenbüttel geplante neue Kita fertig sei.

Andreas Kautzsch (BIG) sprach von „Notlösungen“ und forderte erneut, in Dannenbüttel eine Kita mit je zwei Kindergarten- und Krippengruppen zu bauen. Der Westerbecker Ortsbürgermeister Michael Lehr (CDU) wehrte sich ebenfalls vehement gegen die Umgestaltung der Mensa in einen Gruppenraum.

Gemeindebürgermeister Volker Arms erklärte, dass es nicht helfe, in Dannenbüttel aufzurüsten. „Not haben wir in Neudorf-Platendorf und Grußendorf.“ Geprüft werde, welche Bauweise dort Sinn mache. Anvisiert sei, die Baumaßnahmen bis November oder Dezember fertig zu stellen.

cha

Neudorf-Platendorf. Stocksauer auf den Landkreis Gifhorn ist die Neudorf-Platendorfer SPD-Ratsfrau Angela Heider. Der Grund: die neuerliche Verschiebung der Radwegsanierung entlang der Dorfstraße.

01.05.2016

Sassenburg. „Wir versuchen Vertrauen zu schaffen“, sagt Heinz Kropp. Der Verwaltungsmitarbeiter und seit kurzem hauptamtlicher Koordinator für Flüchtlingshilfe wird jetzt gemeinsam mit dem Westerbecker Seniorenheim Haus Eichenhof und der Westerbeckerin Ute Szameitat ein Frauencafé für Flüchtlinge und deutsche Frauen anbieten.

27.04.2016

Westerbeck. Klar, jeder, der sein Kind zur Schule bringt, hat einen Führerschein und kennt die Straßenschilder. In der Theorie jedenfalls. Weil sich die Praxis manchmal anders darstellt, hat die Elterninitiative Sicherer Schulweg (EISS) gemeinsam mit dem Schulelternrat der Sassenburg-Schule an einem Morgen kurz vor Schulbeginn vor der Schule eine Aktion gestartet.

29.04.2016
Anzeige