Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Platzmangel: Neubau der DRK-Sozialstation

Grußendorf Platzmangel: Neubau der DRK-Sozialstation

Grußendorf. Sein Ja zum Standort Grußendorf hatte der DRK-Kreisverband bereits signalisiert. Doch die DRK-Sozialstation, die die Samtgemeinden Brome und Boldecker Land sowie die Sassenburg versorgt, platzt aus allen Nähten.

Voriger Artikel
Kulturelle Vielfalt beim Kochen
Nächster Artikel
Kulturschmiede: Talk mit Heinrich Wulfes

Bleibt wohl in Grußendorf: Die DRK-Sozialstation. Allerdings möchte das Rote Kreuz gerne erweitern.

Quelle: Peter Chavier

„Das Rote Kreuz braucht mehr Platz für seine Mitarbeiter“, so Sassenburgs Bürgermeister Volker Arms. Da die Räumlichkeiten in der Grußendorfer Sozialstation nicht ausbaufähig sind, ist ein Neubau angedacht. „Wir möchten dem DRK anbieten, gleich neben dem alten Gebäude zu bauen“, so Arms. Dafür soll mit dem Roten Kreuz ein Erbbaurechtsvertrag geschlossen werden. „Die Kooperationsvereinbarung zwischen den drei betroffenen Gemeinden sowie dem DRK Gifhorn aus dem Jahr 2007 soll durch einen solchen Erbbaurechtsvertrag nicht tangiert werden“, sagt Arms.

„Der aktuelle Stand ist weiterhin, dass wir gerne das Grundstück pachten oder möglicherweise auch kaufen würden, um eine Sozialstation darauf zu errichten“, sagt Sandro Pietrantoni, Vorstand des DRK-Kreisverbandes. Die beim DRK zuständigen Gremien „haben diesem Vorhaben bereits zugestimmt. Uns liegt ein Vertragsentwurf vor, den wir mit Bürgermeister Volker Arms besprechen werden.“ Einer Unterschrift stehe danach nichts mehr im Wege. Theoretisch könne dann sogar 2016 mit dem Bau begonnen werden.

In Zusammenhang mit dem Bau der Sozialstation soll auch die Sanierung des Grußendorfer Dorfgemeinschaftshauses angefasst werden, so Arms. Ein Projekt, auf dessen Verwirklichung die Grußendorfer schon lange warten.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr