Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Planungen für den ersten Dorfflohmarkt laufen

Westerbeck Planungen für den ersten Dorfflohmarkt laufen

Flohmärkte erfreuen sich großer Beliebtheit. Darum ziehen jetzt auch die Westerbecker eine Verkaufsmeile für Antikes und Ausrangiertes, Buntes und Besonderes auf. Die Planung läuft, der Termin steht: Sonntag, 13. August, ab 11 Uhr in der Kleinen Dorfstraße.

Voriger Artikel
Sparkassen-Stiftung fördert Moorbahn-Dach
Nächster Artikel
Kein Teilnehmerrekord, aber tolle Summe für Boxer Eduard Gutknecht

Planung läuft: Annette Merz stellte die Ideen für den ersten Westerbecker Dorfflohmarkt vor.

Quelle: Ron Niebuhr

Westerbeck. Ortsbürgermeisterin Annette Merz stellte die Idee jetzt den Bürgern vor, darunter Anwohnern der Kleinen Dorfstraße. Die soll sich in eine 300 Meter lange Bummelmeile verwandeln, beidseitig gesäumt von Flohmarktständen. „Für den Anfang sollte das reichen“, sagte Merz. Den Markt nach Päser oder Ribbesbütteler Vorbild gleich auf Höfe und Grundstücke im ganzen Dorf zu verteilen, hält sie für unglücklich: „Dafür ist Westerbeck zu groß.“ Bei starker Nachfrage lasse sich der Markt in den Folgejahren ausweiten.

Am 13. August wird die Kleine Dorfstraße zur Bummelmeile

Ab 10.30 Uhr sollen Beschicker ihre Stände aufbauen können, voraussichtlich von 9.30 bis 16.30 Uhr bleibt die Kleine Dorfstraße für Autos gesperrt. „Am Anfang und Ende stellen wir ein paar Baken auf“, sagte Merz. Gehweg südlich und Grünstreifen nördlich bieten genug Platz für Stände, die Straße selbst bleibt als Flaniermeile und Rettungsgasse frei. Als Standgebühr ist an zehn Euro für drei Meter gedacht, zudem an ein Pfand von zehn Euro. „Das erstatten wir zurück, sofern der Standplatz frei von Müll hinterlassen wird.“

Die Standgebühren fließen in die Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Zum Guten Hirten. Sie beteiligt sich mit einem Grillstand, die Krümelgruppe sorgt für Kaffee und Kuchen, das DRK für frische Waffeln.

  • Der Ortsrat muss die Pläne absegnen. Das abschließende Planungstreffen ist für Mittwoch, 2. August, 19 Uhr in der Kirche angesetzt.

von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr