Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Piraten haben auch bei Regen Spaß

Stüde Piraten haben auch bei Regen Spaß

Stüde. „Segel setzen für die Sommersaison!“, hieß es am Sonntagnachmittag am Bernsteinsee. Das Stüder Freizeit- und Feriengebiet lockte mit seinem Piratenfest trotz des zeitweiligen Schmuddelwetters wohl ein paar Hundert kleine und große Gäste an.

Voriger Artikel
„Ab ins Beet“: Ein neuer Stall für die Hühner
Nächster Artikel
Thema Europa: Heil im Gespräch mit IGS-Schülern

Jede Menge los: Das kurzfristig in die Eventhalle verlegte Piratenfest am Bernsteinsee fand trotz des Schmuddelwetters starken Zulauf.

Quelle: Ron Niebuhr

Viele angehende Piratenfamilien steuerten den Bernsteinsee an. Dessen Crew hatte das große Fest wegen der trüben Wettervorhersage in die Eventhalle verlegt: „Wir haben uns gestern Abend kurzfristig dazu entschieden“, sagte Bernsteinsee-Sprecherin Katharina Schultz. So wich über Nacht die Deko einer Hochzeitsfeier zahlreichen Totenkopf-Fahnen und -Luftballons fürs Piratenfest.

Die Spielstationen bauten die Helfer ein wenig um, letztlich mussten die kleinen Piraten nur auf eine Aufgabe verzichten. Halb so wild, umso eher sackten sie ja die Belohnung ein: eine Piraten-Urkunde und ein Eis. Dafür waren fünf Prüfungen zu bestehen: Sich mit Kopftuch und Augenklappe in einen Seeräuber verwandeln und ein Labyrinth lösen, am Glücksrad einen Hai fangen, drei Goldmünzen im Sand finden, Schiffe steuern und draußen am Stand des Artchers Lake mit Pfeil und Bogen schießen.

Ein DJ ermunterte die Junior-Freibeuter zu Spielen wie Limbo und Stopptanz. Am Simulator von Beule-Indoor-Kart drehten die größeren Kinder und auch manche Väter gern ein paar Runden. Auf der Hüpfburg tollten die Mini-Piraten herum. Und für Snacks und Getränke war natürlich auch gesorgt. Einzig der Kinderflohmarkt fiel mit nur acht Ständen ein paar Nummern kleiner aus als erhofft. Insgesamt war Bernsteinsee-Sprecherin Schultz mit der Resonanz aufs Piratenfest zufrieden: „Wir haben trotz des Regens sehr viel Zulauf.“

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr