Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Neuer Wohnraum: Bedarf weiter auf hohem Niveau
Gifhorn Sassenburg Neuer Wohnraum: Bedarf weiter auf hohem Niveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 16.08.2015
Gefragt: Wohnraum ist in der Sassenburg knapp. Neben Neubaugebieten, wie hier in Westerbeck, wird überlegt, alte Gebäude auf Vordermann zu bringen. Quelle: Peter Chavier
Anzeige
Sassenburg

Damit rannte er bei Gemeindebürgermeister Volker Arms offene Türen ein. Er erinnerte an die ehrenamtlichen Wohnberater. Die kümmern sich unter anderem darum, dass ältere Menschen ihre Wohnhäuser so umgestalten, dass sie dort nicht nur alleine leben können. Nach einer solchen Umgestaltung könnte auch neuer Wohnraum entstehen, der dann anderen Interessierten angeboten werden könne.

„Unter dem Motto ‚Junges Wohnen im alten Häusern‘ sollten wir überlegen, ob wir solche Projekte nicht fördern“, meinte Arms. Der hatte bereits zuvor berichtet, dass die Nbank eine aktuelle Studie zum Thema Wohnugsmarktbeobachtung vorgelegt habe. „Darin sind im Süd-Osten Niedersachsens zwei Gebietseinheiten ausgewiesen, die bis zum Jahr 2035 noch einen Wohnraumneubedarf von mehr als 16 Prozent haben. Das sind die Stadt Braunschweig und die Gemeinde Sassenburg“, konstatierte der Bürgermeister.

Jährlich wächst die Bevölkerung in der Gemeinde Sassenburg, im Gegensatz zu den meisten anderen Gebietseinheiten, immer noch um 1,3 Prozent. Die letzte eigene Einwohnerzählung ergab zum 30. Juni 2015 11.435 Bürgerinnen und Bürger, die ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde haben.

cha

Triangel. Es war vor gut 20 Jahren eine echte Seltenheit: ein mobiles Telefon. Der Triangeler Rudi Credé besitzt eines dieser Exemplare. Ein ähnliches Gerät musste er Anfang der 1990er Jahre aus dienstlichen Gründen kaufen.

13.08.2015

Triangel. An Ideen, um den Triangeler Kreisel hübscher zu gestalten, fehlte es nie. Bloß am nötigen Kleingeld mangelte es. So mancher tolle Gedanke verschwand auf Nimmerwiedersehen. Anders das Ortswappen auf einem Findling. Das weihten Ortsrat und Helfer gestern ein.

14.08.2015

Grußendorf. In diesem Jahr feiert das ET-Zweiradmuseum im Grußendorfer Birkenweg 18 sein 20-jähriges Bestehen. Das ET steht für Egon und Tobias Tantius. Die AZ nimmt das Jubiläum zum Anlass, in loser Reihe ganz besondere Objekte der Sammlung vorzustellen.

14.08.2015
Anzeige