Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Neue Krippe startet mit elf Kindern

Neudorf-Platendorf Neue Krippe startet mit elf Kindern

Neudorf-Platendorf. Die neue Krippe des Neudorf-Platendorfer Thomaskindergartens hat den Betrieb aufgenommen.

Voriger Artikel
Tag der Senioren: Hundesport wird vorgestellt
Nächster Artikel
„Hey du da?!“: Duo nimmt Song für Ballermann auf

Eingewöhnungsphase läuft: Die neue Krippe des Neudorf-Platendorfer Thomaskindergartens hat die ersten Kinder aufgenommen.

Quelle: Ron Niebuhr

Ganz abgeschlossen sind die Bauarbeiten im Außenbereich zwar noch nicht. Trotzdem besuchen bereits elf Kinder die Einrichtung im modern gestalteten Anbau.

Zehn Monate Bauzeit sind vorüber, wenige Restarbeiten am Gebäude stehen aus. Das Außengelände ist noch nicht fertig. In der Krippe merkt man davon nichts. Silke Heitmann, Gabi Köhler und Verena Wiweky-Walte kümmern sich dort mit viel Hingabe um die ein- bis dreijährigen Kinder.

Die Krippe ist mit dem Kindergarten verbunden, verfügt aber über einen eigenen Eingang und Flur. „Die räumliche Anbindung möchten wir inhaltlich weiterführen“, sagt Kindergartenleiterin Karin Utzinger. Die Krippenkinder nutzen den Bewegungsraum des Kindergartens und dessen Küche liefert Essen in die Krippe. „Die Kinder können sich besuchen und voneinander lernen“, erklärt Utzinger. Die Kleinen schauen bei den Großen Verhaltensweisen ab, die Großen lernen Toleranz und Rücksichtnahme und übernehmen eine Vorbildfunktion.

Der Gruppenraum ist mit raumhohen Fenstern sehr hell und freundlich gestaltet. Eine Spielburg und unterschiedliche Spielbereiche im Gruppenraum sowie eine Spiel- und Wasserlandschaft im Bad regen die Kinder an, Lernerfahrungen zu sammeln. Es gibt Kuschel- und Rückzugsecken sowie einen Schlafraum.

15 Plätze hält die Krippe vor: „Der Bedarf ist da. Wir haben eine Warteliste“, berichtet Karin Utzinger. Elf Kinder sind schon da, die übrigen vier kommen, sobald sie alt genug sind. Der Thomaskindergarten betreut, fördert und bildet künftig Kinder bis zum Ende der Grundschulzeit - erst in der Krippe, dann im Kindergarten und schließlich im Hort.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr