Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neudorf-Platendorf: 27 Teams beim Torfturnier

270 Kinder aus dem Landkreis hatten Spaß Neudorf-Platendorf: 27 Teams beim Torfturnier

Kleine Kicker, großer Spaß: Fußballnachwuchs aus dem Kreis Gifhorn traf sich zum sportlichen Kräftemessen in Neudorf-Platendorf. Der Turn- und Sportverein (TuS) organisierte dort die dritte Auflage des Torf-Turnieres. Das kam super an bei Spielern, Eltern und Trainern.

Voriger Artikel
Die Pläne für eine Bürgerbegegnungsstätte reifen
Nächster Artikel
Raumnot an der Findorff-Schule: Module sollen nun helfen

Mit Spaß bei der Sache: 27 Teams mit rund 270 Nachwuchsfußballern traten beim Torf-Turnier des TuS Neudorf-Platendorf an.

Quelle: Ron Niebuhr

Neudorf-Platendorf. 7 Mannschaften mit insgesamt rund 270 Kindern starteten in fünf Altersklassen. Die Minis aus der uG-Jugend spielten jeweils zehn Minuten pro Match auf kleinen Feldern, für die E-Jugend waren 15 Minuten angesetzt. „Und die Großen aus der D-Jugend wollen es wissen. Sie spielen 30 Minuten am Stück übers ganze Spielfeld“, sagte Carsten Lauterbach. Der Jugendleiter des TuS leitete das Turnier, Trainerkollegen und Eltern halfen mit: „Wir ziehen alle an einem Strang. Anders wäre es auch nicht zu schaffen“, betonte Lauterbach.

Entwickelt hat sich das Torf-Turnier 2015 aus einer Laune heraus. „Wir haben uns so gut verstanden, dass wir Freundschaftsspiele für die F-Jugend angesetzt haben“, erzählte Lauterbach vom tollen Miteinander der Trainer und Teams. Das machte die Runde. Und so stießen 2016 weitere Mannschaften und andere Altersklassen dazu.

Die jüngsten Spieler kicken auch diesmal locker drauflos. „Ab der F-Jugend geht‘s dann richtig zur Sache“, sagte Lauterbach. Gegen die Hitze half Wasser: „Wir haben zur Abkühlung am Spielfeldrand Eimer aufgestellt“, berichtete Lauterbach.

Dank Sponsoren bekam jedes Team einen Pokal und alle Spieler bis einschließlich der E-Jugend Medaillen. Für G- und F-Jugend übernahm VfL-Wolfsburg-Maskottchen Wölfi die Siegerehrung inklusive Fotosession: „Das war ein Highlight für die Kinder“, erzählte Lauterbach.

Der TuS-Jugendleiter freute sich über eine rund herum gelungene Neuauflage des Torf-Turnieres. So kann es 2018 gern weitergehen.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr