Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Narren ziehen durch den Ort

Westerbeck Narren ziehen durch den Ort

Westerbeck. Endlich wieder Karneval! Viele Westerbecker waren richtig heiß darauf, fantasievoll kostümiert - mal mit einem kleinen Seitenhieb auf Politik und Gesellschaft, mal einfach nur herrlich bekloppt - durchs Dorf zu ziehen.

Voriger Artikel
Harte Fronten: Zwist im Gemeinderat
Nächster Artikel
Bald Holzhäuser für Flüchtlinge?

Bunter Fußmarsch durchs Dorf: Der Westerbecker Fasselumzug erlebte nach vierjähriger Kreativpause eine farbenfrohe Neuauflage

Quelle: Ron Niebuhr

Ortsrat und örtliche Vereine hatten gemeinsam zum Fasselumzug aufgerufen. Nach vierjähriger, kreativer Pause wagten die Organisatoren einen Neustart des 1979 erstmals gelaufenen Fasselumzugs. Mit einer Konfetti-Kanone erfolgte der Startschuss zum bunten, gut dreieinhalbstündigen Marsch durchs Dorf, angeführt von einem Musikwagen, um 11.11 Uhr am Rathaus. Dort hatten sich die Fußgruppen, oft mit Themen-Bollerwagen im Schlepptau, eingefunden.

Die Schützen etwa verkleideten sich als Eichen - eine Anspielung auf die einem Neubaugebiet zum Opfer gefallenenen Königseichen.

Und als wäre das nicht schon hart genug, endeten die Westerbecker Ehrenbäume womöglich als Feuerholz in Dannenbütteler Kaminen! Dannenbüttels Ortsbürgermeister Horst Loos hatte ja brennendes Interesse am Holz bekundet. „Wir tragen ein schweres Loos“, kommentierte das die Truppe um Schützen-Chef Mario Gandoy.

Der Gemischte Chor nahm sich der Dauerbaustelle Sassenburgschule an, verglich sie augenzwinkernd gar als „Verprassenburgschule“ mit finanziellen Debakeln wie dem „Fluchhafen Berlin“ und der „Geldkillharmonie Hamburg“. Eine weitere Gruppe verdeutlichte als Ampeln verkleidet, was sie sich fürs Dorf wünscht.

SV-Mitglieder erinnerten als Schar von Paul-Breitner-Klonen an dessen eher wenig rühmliche Zeit bei Eintracht Braunschweig. Und die Jugendfeuerwehr bekundete, dass sie fürs Dorf Feuer und Flamme sei.

Der bunte Tross sammelte Lebensmittelspenden. Helfer des DRK bereiteten daraus ein Buffet für den gemütlichen Ausklang in der Mehrzweckhalle zu.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr