Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Moorbahn startet in die neue Saison

Westerbeck Moorbahn startet in die neue Saison

Westerbeck. Einsteigen, bitte! Der Natur- und Kulturerlebnispfad Großes Moor ist in die Saison gestartet.

Voriger Artikel
Erinnerung an einen Westerbecker Helden
Nächster Artikel
Wohnen im Alter: Experten-Trio gibt Tipps

Abfahrt in die neue Saison: Der Natur- und Kulturerlebnispfad Großes Moor bietet wieder Ausflüge mit der urigen Moorbahn an.

Quelle: Ron Niebuhr

Westerbeck. Und in der hat der Verein um Heinrich Tacke eine ganze Menge vor: „Wir haben zehn Großbaustellen im Moment - und stemmen alles ehrenamtlich“, berichtet der Vorsitzende.

15 bis 20 Helfer aus dem Verein legen sich mächtig ins Zeug. Jüngstes Beispiel ihrer unbändigen Einsatzfreude ist der nagelneue Bahnsteig: „Die Arbeiten daran sind weit gediehen“, erklärt Pressesprecher Heinz Dettmer. Möglich ist künftig ebenerdiges Ein- und Aussteigen. Sobald die Landeseisenbahnaufsicht das Bauwerk abgenommen habe, gehe der Bahnsteig in Betrieb, sagt Tacke.

Zu erreichen ist der neue Bahnsteig über einen Schotterweg von der Streuobstwiese aus. Dort treffen sich die Teilnehmer zur Abfahrt. Daher soll auch sie ordentlich etwas hermachen. „Wir nehmen uns Zeit zur Baum- und Heckenpflege. Die Streuobstwiese gibt jetzt wieder ein schönes Bild ab“, verdeutlicht Dettmer.

Die Helfer bringen sich mit Ideen, Know-how und Muskelkraft ein. Allerdings „erreichen wir die Grenze der Belastbarkeit“, sagt Dettmer. Zuletzt habe man Sturmschäden entlang der Strecke beseitigt: „Vier Birken lagen auf den Gleisen“, erzählt er. Zuvor haben Helfer bereits Gleisbetten frei gelegt und Schienen hochgenommen. Sie haben aussortiert, was nicht mehr gut war. Unter die übrigen Gleise sind neue Stahlschwellen geschweißt worden.

Wenn der geplante Rundkurs endlich liegt, „strecken wir alle Viere von uns und genießen nur noch die Fahrten durchs Moor“, sagt Dettmer. Auf dessen reiche Tier- und Pflanzenwelt mit Kranich, Wildschwein, Reh, Bekassine, Krickente und Kreuzotter sowie Torfmoos, Hundsveilchen, Wollgras und Glockenheide freuen sich die Vereinsmitglieder jede Saison aufs Neue.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr