Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Möglicher Standort für neuen Kindergarten
Gifhorn Sassenburg Möglicher Standort für neuen Kindergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.02.2016
Möglicher Standort: Hinter dem Parkplatz der Sport- und Freizeitstätte könnte der neue Kindergarten gebaut werden. Quelle: Peter Chavier
Anzeige

„Auf diese Fläche hat die Gemeinde durch einen Kaufoptionsvertrag jederzeit Zugriff“, sagt Bürgermeister Volker Arms. Vorteile für diesen Standort gebe es viele - so etwa die Nutzung der vorhandenen Parkplätze. Auch die unmittelbare Nähe zur Sport- und Freizeitstätte sowie zu den Sportplätzen sei ein Vorteil. Auch die beiden Sportplätze sollen in das Gesamtkonzept einbezogen werden.

„Ähnlich wie in Westerbeck könnte hier zumindest ein Platz in Bauland umgewandelt werden“, erläutert Volker Arms. „Mit den so erzielten Einnahmen könnte dann der Neubau der Kindertagesstätte finanziert werden.“ So sei angedacht, den bisherigen A-Platz auf eine Fläche nördlich des B-Platzes zu verlegen. Auch auf diese Fläche hätte die Gemeinde jederzeit Zugriff. Im Zuge dieser Maßnahme könnte dann eine Straßenanbindung über das geplante Gewerbegebiet Rohrwiesen II geschaffen werden, um so den An- und Abreiseverkehr bei Fußballspielen aus dem Wohngebiet herauszuhalten.

Der bisherige A-Platz könnte Bauland werden, zumal diese Fläche bereits der Gemeinde gehört. Zehn bis 15 Bauplätze könnten geschaffen werden. Auch das alte Kita-Gebäude könnte verkauft und das Außengeländes in Bauland umgewandelt werden. „Jetzt müssen die Politiker darüber entscheiden, wie es weiter gehen soll“, sagt der Bürgermeister.

cha

Sassenburg. Die Unterbringung von Flüchtlingen beschäftigt die Gemeinde Sassenburg weiter. Das wurde auch bei der jüngsten Ratssitzung deutlich.

09.02.2016

Westerbeck. Endlich wieder Karneval! Viele Westerbecker waren richtig heiß darauf, fantasievoll kostümiert - mal mit einem kleinen Seitenhieb auf Politik und Gesellschaft, mal einfach nur herrlich bekloppt - durchs Dorf zu ziehen.

08.02.2016

Sassenburg. Im Gemeinderat herrscht derzeit wenig Einigkeit. Ein Nachspiel hat die jüngste Sitzung des Gemeinderates gleich in zweifacher Hinsicht: In regem Mailverkehr zwischen den Politikern, in den auch die AZ einbezogen ist, geht es um Zwischenrufe während eines Redebeitrages bei der Sitzung.

08.02.2016
Anzeige