Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Mit wenigen Handgriffen Menschenleben retten
Gifhorn Sassenburg Mit wenigen Handgriffen Menschenleben retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 13.11.2017
Lehrgang absolviert: 15 Teilnehmer zählte das DRK jetzt beim Erste-Hilfe-Kursus in Stüde.  Quelle: Ron Niebuhr
Stüde

 15 Teilnehmer begrüßte das DRK jetzt zu einem Kursus in Stüde – solche Kurse tragen dazu bei, auch in kniffligen Situationen mit der nötigen Sicherheit zu handeln: überlegt und der Lage angemessen. Die AZ hat im Rahmen der Sicherheitswochen diesen Kursus einmal exemplarisch besucht.

„Die Teilnehmer haben in praxisnahen Übungen gelernt, wie sie mit wenigen Handgriffen Menschenleben retten können“, erklärte Petra Wichorski. Grundsätzlich sei es wichtig, in solchen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren: „Man sollte ruhig und besonnen bleiben und auf seine Fähigkeiten vertrauen“, sagte sie. Das klappt natürlich besser, wenn man Erste Hilfe wirklich drauf hat.

Dazu tragen Kurse wie jetzt in Stüde erheblich bei. Themen dort waren unter anderem der Eigenschutz und das Absichern von Unfallorten sowie die Wundversorgung bei Gelenkverletzungen, Knochenbrüchen, Verbrennungen und Verätzungen. Lebensrettende Sofortmaßnahmen in Form von stabiler Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung übten die Teilnehmer in Gruppen ebenfalls.

Der Kursus kam gut an bei den Teilnehmern aus Gifhorn, Gamsen, Westerbeck und Stüde. „Alle waren sich einig, dass es ein gutes Gefühl ist, im Ernstfall richtig helfen zu können“, sagte Wichorski.

Von Ron Niebuhr

Sassenburg Kinderturntag mit dem TuS Neudorf-Platendorf - 50 Kinder werfen, laufen und balancieren

Wie viel Spaß Kinderturnen macht, erlebten gut 50 Kinder in Neudorf-Platendorf: Der TuS ermunterte sie anlässlich des bundesweiten Kinderturntags dazu, auf einem Parcours das Kinderturnabzeichen zu erwerben. Die Kinder versuchten sich in kleinen Aufgaben, die unterschiedliche Fähigkeiten erforderten.

12.11.2017

Mitten im Moor, eingerahmt von Torfabbau und Torfmoosanstalt, steht die neue Aussichtsplattform des Kultur- und Erlebnispfades Großes Moor. Sechstklässler der IGS Sassenburg halfen dem Verein um Heinrich Tacke am Donnerstag und Freitag, einen Weg anzulegen.

10.11.2017
Sassenburg Grußendorfer und Stüder diskutierten - Arbeitsgruppe erfasst Leerstände in Dörfern

Die Orte Bokensdorf, Grußendorf und Stüde arbeiten weiter fleißig auf Fördermittel zur Dorferneuerung hin. Grußendorfer und Stüder diskutierten beim Treffen der Arbeitsgruppe für Bautradition und Siedlungsentwicklung am Mittwochabend fleißig miteinander. Es ging darum, für ein Kataster leer stehende Gebäude zu erfassen.

12.11.2017