Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Mit Biss-Laternen gegen Schweinemast
Gifhorn Sassenburg Mit Biss-Laternen gegen Schweinemast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 01.12.2014
Kreativ: Für die Laternen-Demo hatte die Bürgerinitiative gegen Schweinemastanlage Sassenburg (BISS) einen Laternen-Bausatz entwickelt. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Drei Grad, ein scharfer Wind - und 120 Bürger, die sich von widrigem Wetter nicht abschrecken ließen: Die Bürgerinitiative gegen Schweinemastanlage Sassenburg (Biss) hatte zum Laternenumzug durch Westerbeck gestern Abend aufgerufen.

Dabei erwies sich die Biss als ausgesprochen kreativ. Sie hatte eigens ein Bastelset für Biss-Laternen entworfen: Rosa N für Nein auf weißem Untergrund.

Stefan Brockmann, Sprecher der Biss, erinnerte vor dem Start am Westerbecker Rathaus: „Am 3. Dezember vor einem Jahr wurde der Bauantrag gestellt.“ Dass die Mastanlage bislang immer noch nicht stehe, „ist unser Verdienst“! Dafür gab‘s Applaus. Ebenso dafür, dass die Politiker des Gemeinderats betont hatten, den Klageweg gegen den Stall notfalls bis zum Ende zu beschreiten.

Der Landkreis als Genehmigungsbehörde für die Schweinemastanlage hat den Ball gerade mal wieder an die Gemeinde zurück gespielt. Jens Mates: „Ein Punkt bei den Einwendungen gegen den Bauantrag war, dass die Zuwegung nicht ausreichend ist. Nun hat der Landkreis die Gemeinde Sassenburg aufgefordert, sich mit dem Landwirt über das Wegerecht zu einigen.“

Brockmann betonte in seinem Statement zu Beginn der Demo: „Niemand kann uns garantieren, dass die filterlose Mastanlage keine Emissionen ausstößt.“ Und außer den Wohngebieten befinden sich schließlich auch Schule und Kindergarten in wenigen hundert Metern Entfernung.

Der Tross, darunter viele Familien mit Kindern, zog durch Westerbeck ins Wohngebiet Dannenbütteler Weg IV, wo bei Glühwein, Punsch und Keksen weiter über die Schweinemastanlage und ihre Verhinderung gesprochen wurde.

tru

Westerbeck. Seit 34 Jahren ist Dr. Maruan Kseibi der einzige Arzt in Westerbeck. Jetzt legt er seine Praxis in gleich vier jüngere Hände.

30.11.2014

Triangel. „Es ist einfach gefährlich. Da muss etwas für die Sicherheit der Kinder getan werden“, sagen Kerstin Klusmann, Christiane Jojade und Stephanie Rockel. Die Mütter sprechen vom neuen Buscap an der Triangeler Hauptstraße (K93).

29.11.2014

Sassenburg. Protest per Laternenumzug wird es am Freitag in Westerbeck geben. Die Bürgerinitiative Schweinemast Sassenburg (BISS) ruft dazu auf.

25.11.2014
Anzeige