Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Marathonverein kredenzt wieder rustikal
Gifhorn Sassenburg Marathonverein kredenzt wieder rustikal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:29 26.12.2017
Erst schmausen, dann laufen: Heiligabend servierte der Marathonverein ein Mahl. am Donnerstag ist Sassenburg-Marathon.  Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Stüde

 Mit dem Weihnachtsschmaus revanchiert sich der Verein immer auch für die im Lauf des Jahres geleistete Unterstützung. Wie üblich tischte er den Gästen ein rustikales Mahl auf.

„Diesmal gibt es Kartoffelsuppe, Würstchen und Brot“, sagte Vereins-Chef Friedhelm Weidemann. Dazu gab es Bier. „Und für alle, die bisher noch auf keinem Weihnachtsmarkt waren, haben wir natürlich auch Glühwein mit allen Zutaten“, sagte Weidemann.

Gemeinsam mit Vize-Chef Torsten Bethge freute er sich, wie gut die Stüder den Schmaus des Marathon-Vereins annahmen. „Es ist richtig viel los hier“, freute sich Weidemann.

An den Stehtischen im Foyer genauso wie im angrenzenden Clubraum versammelten sich Alt und Jung zum Schlemmen und Plaudern. Damit unterstrichen sie, was für ein lieb gewonnener Brauch der Weihnachtsschmaus ist. „Wir veranstalten ihn schon ewig. Ich weiß gar nicht, wie lange schon“, sagte Weidemann.

Beim Sassenburg-Marathon am Donnerstag dagegen ist es klar. Der geht als offener Gruppenlauf in die zehnte Runde. Start ist um 8 Uhr am Hufeisen in Stüde. Die Läufer können unterwegs nach Belieben ein- und aussteigen. Etappenziele sind Grußendorfs Wiesenweg (8.25 Uhr), Dannenbüttels Feuerwehrhaus (9.40 Uhr), Westerbecks Getränkemarkt (10 Uhr), Triangels Kreisel (10.55 Uhr) und Neudorf-Platendorfs Kreisel (11.30 Uhr).

Mit dem Zieleinlauf am Stüder Bürgerhaus ist gegen 13.10 Uhr zu rechnen. Fragen beantworten Friedhelm Weidemann, Handy 0172-9162556, und Torsten Bethge, Tel. 05379-8220.

Von Ron Niebuhr

Sassenburg Märchenerzählerin Gisela Ott - Der Zauber der Weihnachtszeit

Seit 20 Jahren ist Gisela Ott als Märchenerzählerin unterwegs. Hunderte Vorträge – sie liest die Märchen nicht ab, sondern erzählt sie in alter Tradition – unter anderem an Kindergärten und Schulen hat sie seither gehalten. In der AZ spricht sie über Weihnachtsmärchen.

23.12.2017

Glück im Unglück für fünf Menschen bei einem Unfall am Samstagvormittag auf der B 188: Beim Zusammenstoß zweier Autos am Abzweig Westerbeck wurde niemand verletzt.

23.12.2017
Sassenburg Sassenburger Gemeinderat tagte - Fördergeld für Sanierung der Alten Schule

Die Sassenburg bekommt vom Land Niedersachsen Fördermittel für die Sanierung der Alten Schule in Neudorf-Platendorf. Fast 1,3 Millionen Euro (90 Prozent) beträgt der Zuschuss, der Eigenanteil der Gemeinde liegt bei rund 143.000 Euro. Auch dem Haushaltsplan für 2018 stimmte der Rat zu.

25.12.2017
Anzeige