Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Marathon nach Weihnachten: Zum Schluss gibt‘s Currywurst
Gifhorn Sassenburg Marathon nach Weihnachten: Zum Schluss gibt‘s Currywurst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 28.12.2016
Sportlicher Jahresausklang: Zwischenzeitlich liefen gestern bis zu 25 Ausdauerathleten beim Sassenburg-Marathon mit. Foto: Ron Niebuhr Quelle: Ron Niebuhr
Stüde

17 Läufer starteten, weitere stiegen unterwegs nach Belieben ein und aus. Weihnachten ist vorüber, das Schlemmen hat ein Ende. Zeit also, den Bonus-Pfunden den Kampf anzusagen. Zum Beispiel mit einem Marathon. Eigentlich ein gutes Rezept, um die mit angefutterten Reserven aufzuzehren. Wenn das mal so einfach wäre! Denn zumindest beim Sassenburg-Marathon ist die Verpflegung stets reichlich. Dafür sorgen die Ortsbürgermeister in ihren Ortsteilen.

„Erstmals waren alle Ortsbürgermeister dabei“, lobte Weidemann, dass nun auch Dannenbüttel am Streckenrand vertreten war. Die Sportler erhielten unterwegs Klassisches wie Bananen und isotonische Getränke, aber auch teils deftige Kost: „Endlich wieder ein Marathon, bei dem man zunimmt“, scherzte Läufer Torsten Bethge.

Westerbecks Ortsbürgermeisterin Annette Merz etwa führte eine von Amtsvorgänger Michael Lehr und dessen Frau Marit begonnene Tradition fort: „Es gab Hochzeitssuppe“, berichtete André Bischoff.

Stüdes Ortsbürgermeister begleitete die Läufer wie immer auf dem Rad: „Nur einmal habe ich gepasst - bei Schnee und Eis.“

„Zwischenzeitlich waren wir 25 Läufer. Acht Grad am Start, kaum Wind, schön trocken, alles prima“, fasste Weidemann den Marathon zusammen. Dabei war übrigens nur eine Zeit einzuhalten: „14 Uhr. Currywurst mit Pommes bei Ilona“, erinnerte Läufer Bernhard Kracht die Gruppe ans Mittagessen im Stüder Hufeisen.

rn

Bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Natur- und Feriengebietes Bernsteinsee in Stüde geht es voran. Die Geschäftsführer Gert Recke und Holger Junk freuen sich, die Hotelgruppe Lieblingsplatz als Kooperationspartner „an Bord“ zu haben. Nach der Übernahme sind erst einmal Umbauten am Hotel geplant.

27.12.2016

Flüchtlingsfamilien, aber auch ehrenamtliche Helfer und Freunde aus der Gemeinde Sassenburg besuchten am Montag auf Einladung der Wolfsburger Bürgerstiftung und der Volkswagen Flüchtlingshilfe das Weihnachtsmärchen des Wolfsburger Theaters „Der gestiefelte Kater“.

23.12.2016
Sassenburg Sammelleidenschaft von Brigitte Schleifer - Krippe im Haus Triangel besticht durch Details

Mit der heiligen Familie fing es an, dann brachte die damalige Leiterin von Haus Triangel, Brigitte Schleifer, Jahr für Jahr eine oder auch zwei der handgeschnitzten Figuren aus dem Heimat-Urlaub in Bayern mit nach Triangel, bis die Krippe komplett war.

22.12.2016