Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Marathon nach Weihnachten: Zum Schluss gibt‘s Currywurst

17 Läufer in Stüde am Start Marathon nach Weihnachten: Zum Schluss gibt‘s Currywurst

Viel Zeit liegt ja nicht zwischen Weihnachten und Neujahr. Aber genug, um noch einen Marathon abzureißen. Stüdes Marathonverein um Friedhelm Weidemann und Torsten Bethge rief am Mittwoch dazu auf.

Voriger Artikel
Lieblingsplatz wird neuer Pächter des Hotels am Bernsteinsee
Nächster Artikel
Ein Dankeschön der Gemeinde an die Sargträger

Sportlicher Jahresausklang: Zwischenzeitlich liefen gestern bis zu 25 Ausdauerathleten beim Sassenburg-Marathon mit. Foto: Ron Niebuhr

Quelle: Ron Niebuhr

Stüde. 17 Läufer starteten, weitere stiegen unterwegs nach Belieben ein und aus. Weihnachten ist vorüber, das Schlemmen hat ein Ende. Zeit also, den Bonus-Pfunden den Kampf anzusagen. Zum Beispiel mit einem Marathon. Eigentlich ein gutes Rezept, um die mit angefutterten Reserven aufzuzehren. Wenn das mal so einfach wäre! Denn zumindest beim Sassenburg-Marathon ist die Verpflegung stets reichlich. Dafür sorgen die Ortsbürgermeister in ihren Ortsteilen.

„Erstmals waren alle Ortsbürgermeister dabei“, lobte Weidemann, dass nun auch Dannenbüttel am Streckenrand vertreten war. Die Sportler erhielten unterwegs Klassisches wie Bananen und isotonische Getränke, aber auch teils deftige Kost: „Endlich wieder ein Marathon, bei dem man zunimmt“, scherzte Läufer Torsten Bethge.

Westerbecks Ortsbürgermeisterin Annette Merz etwa führte eine von Amtsvorgänger Michael Lehr und dessen Frau Marit begonnene Tradition fort: „Es gab Hochzeitssuppe“, berichtete André Bischoff.

Stüdes Ortsbürgermeister begleitete die Läufer wie immer auf dem Rad: „Nur einmal habe ich gepasst - bei Schnee und Eis.“

„Zwischenzeitlich waren wir 25 Läufer. Acht Grad am Start, kaum Wind, schön trocken, alles prima“, fasste Weidemann den Marathon zusammen. Dabei war übrigens nur eine Zeit einzuhalten: „14 Uhr. Currywurst mit Pommes bei Ilona“, erinnerte Läufer Bernhard Kracht die Gruppe ans Mittagessen im Stüder Hufeisen.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr