Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Männer mögen das Frühstück gerne deftig
Gifhorn Sassenburg Männer mögen das Frühstück gerne deftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 08.04.2018
Kulinarisch und kulturell: Das Männerfrühstück bot Musik aus den 1920er Jahren und Erzählungen aus der Dorfgeschichte. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Triangel

„Die Alte Schmiede ist voll“, freute sich August Heinemann. Er organisierte auch diesmal die kulinarisch und kulturell ansprechende Männerrunde gemeinsam mit Werner Butz, Werner Diesterheft und Klaus Borvitz. Das Quartett verließ sich darauf, dass alle 60 Männer, die sich angemeldet hatten, auch wirklich zum Frühstück kamen: „Ein Mann, ein Wort. Das zählt hier noch“, sagte Heinemann.

Es macht den vier Männern viel Freude, das Männerfrühstück Jahr für Jahr aufs Neue auf die Beine zu stellen. „Wir sind eine tolle Truppe, die richtig prima zusammen gewachsen ist. Sonst würde es nicht so gut laufen“, erzählte Heinemann. Wie locker es beim Frühstück zugeht, hat sich längst weit über die Sassenburg hinaus herumgesprochen. So reiste diesmal Walter Engling aus Hannover an.

Rührei mit Speck, Wurst, Käse und selbstverständlich Mett – Männer mögen es gern deftig zum Frühstück. Süßes fand sich auf dem Buffet erst als Dessert: Schokopudding, Götterspeise und Himbeer-Quark. Nach dem Frühstück lauschten die Männer den Erzählungen von Eckart Wolff von der Sahl. Er berichtete aus dem Dorfleben zwischen 1900 und 1950 – etwa vom Bischoff, der die Kapelle im Moor nur per Hundelore erreichen konnte. Den gemütlichen Vormittag rundete Ruben Krenzke musikalisch ab mit Liedern aus „Tausend Takte Tanz“, einem Original-Notenheft der 1920er Jahre.

Von Ron Niebuhr

„Wir haben Probleme, die Kinder unterzubringen“, erklärte Dirk Behrens, Fachbereichsleiter der Gemeindeverwaltung, während der Gemeinderatssitzung am Donnerstag unumwunden. In den Kitas fehlen die Plätze, Gründe dafür gibt es laut Behrens einige.

06.04.2018

Eine gute Idee möchte der DRK-Ortsverein Dannenbüttel unter das Volk bringen. Daher hat das Team um Vizevorsitzende Ingelore Pasiciel jetzt im Rahmen eines Vortrages die Notfalldose vorgestellt.

06.04.2018

Für Gemeinwohl und Dorfgemeinschaft machte sich Triangels DRK-Ortsverein um Elke Obst auch 2017 wieder stark. Das verdeutlichten die Berichte des Vorstandes während der Jahresversammlung in der Sport- und Freizeitstätte. 39 Mitglieder und Gäste nahmen teil.

04.04.2018
Anzeige