Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Leben in der Westerbecker Unfallkurve

Familie Müller hofft bisher vergeblich auf Hilfe Leben in der Westerbecker Unfallkurve

Eigentlich haben Sharon und Gordon Müller permanent Angst. Sie wohnen im gefährlichen S-Kurvenbereich der Hauptstraße. Und dort gibt es fast schon regelmäßig böse Unfälle. Aber von behördlicher Seite passiert nichts.

Voriger Artikel
Schrullige Sauerländerin hat nun auch in Triangel Fans
Nächster Artikel
Rathaus in Westerbeck: Ist ein Neubau die bessere Alternative?

Gefährlicher Kurvenbereich: Dort, wo Sharon Müller mit ihrem Sohn steht, raste Ende Januar ein Fahrzeug über den Zaun auf ihr Grundstück.

Quelle: Thorsten Behrens

Westerbeck. „Wir wohnen seit acht Jahren hier, seitdem gab es hier mindestens fünf oder sechs Unfälle“, zählt Sharon Müller auf. Spektakulär war der Unfall mit einem Schweinetransporter im Juli 2016 mit rund 200 verendeten Mastferkeln. Die Schäden am Zaun, der das Grundstück der Müllers eigentlich von der Straße trennen soll, waren noch nicht ganz behoben, da knallte es Ende Januar erneut. Ein aus Richtung Grußendorf kommender Wagen schoss über das Steinfundament des Zauns durch eine Lücke zwischen einen Findling und einem Zaunpfosten auf das Grundstück und rammte den Wagen der Müllers, der dort stand. Allein der Schaden am Wagen des Paars, der durch den Aufprall zur Seite geschoben wurde, beläuft sich laut Gutachter auf 6500 Euro, sagt Sharon Müller.

Schon länger fordern Sassenburgs Verwaltung, Politiker und Anwohner Tempo 30 im Kurvenbereich - oder zumindest Warnschilder. Und während der Gemeindeverwaltung die Hände gebunden sind, lehnt der Kreis als Verantwortlicher für die Kreisstraße alle Maßnahmen zur Verkehrssicherheit ab - außer Richtungspfeile, die den engen Kurvenverlauf verdeutlichen. „Aber wann die kommen, bleibt wohl abzuwarten“, so Sharon Müller.

Auch sie hat bereits Gespräche mit den Behörden geführt und Tempo 30 gefordert, ohne Ergebnis. „Wahrscheinlich muss erst noch mehr passieren“, sagt sie.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr