Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Kulturelle Vielfalt beim Kochen
Gifhorn Sassenburg Kulturelle Vielfalt beim Kochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.01.2016
Internationales Frauencafés: In der Sassenburg-Schule kochten Frauen aus vielen verschiedenen Ländern gemeinsam türkische und kurdische Gerichte. Quelle: Peter Chavier
Anzeige

Rektorin Dorothee Tietge organisierte das Frauencafé gemeinsam mit Methap Aydinoglu, der Migrationsbeauftragten des Landkreises.

„Wir haben hier Frauen aus vielen verschiedenen Ländern“, freute sich Aydinoglu. „Aus Polen, aus Curacao, Weißrussland, Brasilien oder der Türkei“ zählte sie einige auf. Besonders erfreut war die Schulleiterin, dass auch zwei syrische Frauen, die im Westerbecker Asylbewerberheim an der Hauptstraße wohnen, gekommen waren und gleich mit Hand anlegten. „Spricht hier jemand arabisch?“, fragte die Migrationsbeauftragte in die Runde. Und siehe da, es fand sich eine Frau, und gleich ging es los.

„Es geht uns hier nicht nur ums Kochen“, so Aydinoglu. „Hier ist eine Gelegenheit für die Frauen, Deutsch zu sprechen und sich so zu unterhalten.“ Und Dorothee Tietge ergänzte: „Für uns ist das toll, wenn die türkischen Mütter dabei sind und wir mit ihnen so ins Gespräch kommen. Schließlich leisten sie den größten Teil der Erziehungsarbeit.“

Dass überhaupt gekocht wurde, dass hatte die Runde Bÿsra Karakas zu verdanken. Die junge Dame, die früher selbst Schülerin der Sassenburg-Schule war, hatte mit ihrer Familie die Kochaktion geplant. „Jeder lernt hier von jedem“, freute sich Bÿsra Karakas.

„Die Frauen können sich hier treffen und neue Freundinnen finden.“ Zubereitet wurde alles gemeinsam: Es gab Kisir, einen Bulgur-Salat, Tarhana-Suppe - die unter anderem aus getrockneten Tomaten, Zwiebel und Joghurt besteht - und Börek.

cha

Sassenburg. Fest gezurrt wurde von den Mitgliedern des Finanzausschusses der Gemeinde Sassenburg, der unter der Leitung von Jörg Heuer (SPD) im Westerbecker Rathaus tagte, am Dienstagabend das Zahlenwerk für den Haushalt 2016.

14.01.2016

Westerbeck. Überraschung für die Mitglieder der Kirchengemeinde Zum guten Hirten: Pastor Michael Schultheiß verlässt die Kirchengemeinde zum 1. Februar. Die Stelle bleibt zunächst vakant, soll aber in jedem Fall wieder besetzt werden.

12.01.2016

Triangel/Neudorf-Platendorf. Die Ortsräte von Triangel und Neudorf-Platendorf haben für 2016 jede Menge Wünsche. Vieles davon wird noch warten müssen.

14.01.2016
Anzeige