Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Künstler-Karussell: Comedy und ruhige Töne

Sassenburg Künstler-Karussell: Comedy und ruhige Töne

Sassenburg. Mit großem Erfolg fand am Freitag das zweite Künstler-Karussell der Kulturschmiede Sassenburg (KusS) statt - wieder kamen fast 200 Besucher, um drei Auftritte an drei verschiedenen Orten zu sehen.

Voriger Artikel
Bollerwagen-Club hat viele Fans
Nächster Artikel
Yoga hält Liselotte Scheller (90) fit

Drei Auftritte, drei Veranstaltungsorte - Das A-Capella-Quartett Klangkörper (gr. Bild), Sänger und Gitarrist Hans-Günther „Günni“ Moldenhauer (l.) und der Kästorfer Autor Balthasar tourten durch die Gemeinde Sassenburg.

Quelle: Kiesbye (3)

Die Zuschauerzahlen in der Neudorf-Platendorfer Findorff-Schule und der Grußendorfer Herrmann-Löns-Schule waren eher mäßig, jeweils 40 bis 50 Zuschauer besuchten die Veranstaltungen. Sehr großen Andrang dagegen gab es im Dannenbütteler Restaurant Zum Landhaus: „Es waren fast 100 Leute hier, wir mussten sogar noch schnell Stühle dazustellen“, freute sich der zweite KusS-Vorsitzende Werner Kieselbach.

Alle drei Künstler beziehungsweise Gruppierungen ernteten reichlich Applaus an ihren drei Locations. Der Sänger Hans-Günther „Günni“ Moldenhauer aus Meinersen stimmte ruhige Töne an, sang Balladen wie „Blowing in the Wind“ und „Scarborough Fair“ und begleitete sich selbst mit Gitarre und Mundharmonika. Das A-Capella-Quartett Klangkörper aus dem Celler Raum hatte ein sehr breites Repertoire im Gepäck: von Leonard Cohens „Hallelujah“ bis hin zu „Backt für Ruth“, einer selbst getexteten Comedy-Nummer zur Melodie „Back for Good“ von Take That.

Unterhaltung anderer Art bekam das Publikum beim Kästorfer Autor Balthasar: von einer Reise zum Karneval in Venedig hatte er einen Dia-Vortrag mit Fotos von Masken und Stadt, lyrische Texte und Informatives mitgebracht.

„Wir haben uns bewusst für eine bunte Mischung aus Musik, Gesang und Literatur entschieden, außerdem freuen wir uns, dass alle Künstler aus der näheren Umgebung stammen“, so Kieselbach. Er erklärte weiter, dass die Veranstaltungsorte 2014 Westerbeck, Stüde und Triangel waren, in diesem Jahr extra die verbleibenden drei Orte der Sassenburg ausgewählt wurden. „Nächstes Jahr gibt es auf jeden Fall wieder ein Künstler-Karussell, wahrscheinlich wieder in den drei ersten Ortschaften.“

kye

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr