Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Kopfüber im Flugzeug-Cockpit
Gifhorn Sassenburg Kopfüber im Flugzeug-Cockpit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 24.05.2016
Kopfüber ins Abenteuer: Zum Jubiläum bot der Aero-Club Wolfsburg viele spannende und lustige Aktionen an. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Von dort hebt der Verein seit 1973 zu Segelflügen ab. Damals musste er den Interessen der Bundeswehr weichen und den Flugplatz in Wesendorf räumen. „Für uns war klar, dass unser neues Vereinsgelände dichter an der Heimat liegen soll“, sagte Vorsitzender Jürgen Möhle. So landete der Aero-Club bei Stüde. Dort fühlen sich die Luftsportler seitdem sehr wohl.

Das unterstrich der Club mit dem Tag der offenen Tür. Mit riesigem Programm präsentierte er sich den Gästen: Ausstellung von Segel- und Modellflugzeugen, Fotos und Filme rund um den Luftsport, Über-Kopf-Dosen-Werfen aus einem Cockpit mit der Chance auf einen Freiflug, Foto-Session im Flugzeug-Oldtimer SG-38 in originalgetreuer Fliegerkluft aus Tappenbecks Kostümverleih sowie Hüpfburg, Kinderschminken und Balsa-Modellbau. Möglich machten das rund 50 Helfer: „Es ist ein großes Glück, dass Freunde und Verwandte mitmachen. Wir Clubmitglieder allein würden es nicht packen“, sagte Nico Behnke. Der Pressesprecher berichtete, dass die Rundflüge extrem gefragt waren: „Alle Segelflugzeugstarts waren im Handumdrehen ausverkauft.“ Und für Flüge im Motorsegler fanden sich auch Interessenten - zum Beispiel Torsten und Heike Bethge aus Stüde: „Es ist klasse, was der Club hier auf die Beine gestellt hat“, lobten sie. Tobias und Julien Schmidt aus Grußendorf sowie Thomas und Danny Kunzendorf aus Stüde sahen es genauso: „Es gefällt uns gut hier“, sagten sie. Besonders Hüpfburg und Flugsimulator hatten es Julien und Danny angetan.

rn

Sassenburg/Gifhorn. Heinz Kropp steht im Tor, und wenn der Flüchtlingskoordinator doch mal einen der Bälle durchlässt, gibt es Applaus von der Tribüne. Dort sitzt zwar nur eine Handvoll Zuschauer, aber die haben ebenso viel Spaß wie die sieben Spieler in der Halle.

20.05.2016

Westerbeck. Mit ehrlichen, zum Teil auch selbstkritischen Antworten gelang es am Mittwoch dem SPD-Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil, die rund 140 Zehntklässler der IGS Sassenburg ins Gespräch zu verwickeln. Heil war im Rahmen der Europawoche in der Schule, entsprechend drehten sich die Fragen der Schüler um Europa und die Europäische Gemeinschaft.

18.05.2016

Stüde. „Segel setzen für die Sommersaison!“, hieß es am Sonntagnachmittag am Bernsteinsee. Das Stüder Freizeit- und Feriengebiet lockte mit seinem Piratenfest trotz des zeitweiligen Schmuddelwetters wohl ein paar Hundert kleine und große Gäste an.

16.05.2016
Anzeige