Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kopfüber im Flugzeug-Cockpit

Stüde Kopfüber im Flugzeug-Cockpit

Stüde. 65 Jahre Aero-Club Wolfsburg - das Jubiläum feierte der Verein mit einem aktionsreichen Tag der offenen Tür. Wohl gut 500 Besucher folgten der Einladung der Luftsportler aus der VW-Stadt und schauten im Lauf des Tages auf dem Flugplatz bei Stüde vorbei.

Voriger Artikel
Sportliche Integration für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Pakt für gutes Schulessen

Kopfüber ins Abenteuer: Zum Jubiläum bot der Aero-Club Wolfsburg viele spannende und lustige Aktionen an.

Quelle: Ron Niebuhr

Von dort hebt der Verein seit 1973 zu Segelflügen ab. Damals musste er den Interessen der Bundeswehr weichen und den Flugplatz in Wesendorf räumen. „Für uns war klar, dass unser neues Vereinsgelände dichter an der Heimat liegen soll“, sagte Vorsitzender Jürgen Möhle. So landete der Aero-Club bei Stüde. Dort fühlen sich die Luftsportler seitdem sehr wohl.

Das unterstrich der Club mit dem Tag der offenen Tür. Mit riesigem Programm präsentierte er sich den Gästen: Ausstellung von Segel- und Modellflugzeugen, Fotos und Filme rund um den Luftsport, Über-Kopf-Dosen-Werfen aus einem Cockpit mit der Chance auf einen Freiflug, Foto-Session im Flugzeug-Oldtimer SG-38 in originalgetreuer Fliegerkluft aus Tappenbecks Kostümverleih sowie Hüpfburg, Kinderschminken und Balsa-Modellbau. Möglich machten das rund 50 Helfer: „Es ist ein großes Glück, dass Freunde und Verwandte mitmachen. Wir Clubmitglieder allein würden es nicht packen“, sagte Nico Behnke. Der Pressesprecher berichtete, dass die Rundflüge extrem gefragt waren: „Alle Segelflugzeugstarts waren im Handumdrehen ausverkauft.“ Und für Flüge im Motorsegler fanden sich auch Interessenten - zum Beispiel Torsten und Heike Bethge aus Stüde: „Es ist klasse, was der Club hier auf die Beine gestellt hat“, lobten sie. Tobias und Julien Schmidt aus Grußendorf sowie Thomas und Danny Kunzendorf aus Stüde sahen es genauso: „Es gefällt uns gut hier“, sagten sie. Besonders Hüpfburg und Flugsimulator hatten es Julien und Danny angetan.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr