Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Keksebacken: 13 junge Bäcker packen mit an
Gifhorn Sassenburg Keksebacken: 13 junge Bäcker packen mit an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.12.2017
Backaktion im Bürgerhaus: Stüdes Mutter-Kind-Gruppe zauberte zusammen mit den Landfrauen aus drei Kilogramm Mürbeteig Weihnachtskekse.  Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Stüde

Die Kinder teilten sich in zwei Gruppen auf – eine trat zunächst zum Backen in der Küche an, die andere zum Schmücken des Weihnachtsbaumes im Saal. Dann tauschten die kleinen Keksbäcker und Dekorateure die Rollen. „13 Kinder haben sich angemeldet“, erzählte Gabi Bischoff. Dass die Landfrauen nach der Premiere im Vorjahr nun wieder mit dem Nachwuchs backen wollten, freute sie. „Dafür bedanken wir uns natürlich sehr“, betonte Bischoff.

Drei Kilogramm Mürbeteig brachten die Landfrauen Margot Lemberg, Elke Werner, Petra Wichorski und Marion Kracht für die Backaktion mit. Die Kinder rollten den Teig aus. Mit Förmchen stachen sie Rentiere, Glocken, Sternschnuppen, Stiefel, Tannenbäume und Herzen aus. Nach dem Backen ging es ans Verzieren mit Zuckerguss und bunten Streuseln. „Ein paar Plätzchen habe ich schon zuhause vorbereitet. Es soll ja auch wirklich jedes Kind welche abbekommen“, sagte Wichorski. Denn mit drei Kilogramm Mürbeteig von 13 kleinen Bäckern stieß der Ofen im Bürgerhaus doch recht schnell an seine Grenzen.

Die Mutter-Kind-Gruppe hat sich prima entwickelt. „Es sind viele neu dazu gekommen – auch vom Bernsteinsee. Das ist klasse“, berichtete Bischoff. Nach dem Patricia Bönnen aus Stüde fortgezogen ist, leitet sie die Gruppe zusammen mit Doreen Jahn. Für die Landfrauen war es übrigens ein großer Backtag. Vor der Kinderaktion hatten sie schon vier Kilogramm Sahnekugeln und Buttermilchkekse für Gifhorns Schlossmarkt zum Advent gezaubert.

Von Ron Niebuhr

Sassenburg Abhängigkeit von Bahnhofsverlegung - Ärztehaus in Triangel soll möglichst 2019 kommen

Die Versorgung mit Hausärzten ist derzeit gesichert, aber die Gemeinde Sassenburg wünscht sich am Standort Triangel eine Ärztehaus mit Fachärzten, zum Beispiel Kinder- oder Frauenarzt. Vor 2019 wird es aber wohl nichts mit der Umsetzung. Denn bevor das Ärztehaus kommt, soll zunächst einmal der Bahnhof verlegt werden.

07.12.2017

Die Vorfreude auf Weihnachten ist schon jetzt gewaltig bei den Kindern. Da kann es nicht schaden, auch mal etwas Dampf abzulassen. Dafür bot sich am Freitagnachmittag die Weihnachtshalle des TuS Neudorf-Platendorf mit einer riesigen Spiel- und Spaßlandschaft an.

06.12.2017

Tempo 30 auszuweisen, ist eine Sache. Dass sich Autofahrer daran halten, ist eine andere. Die Gemeinde Sassenburg startet jetzt einen Pilotversuch mit einer Verschwenkung aus Baken auf der Fahrbahn. Triangels Ortsrat gab sein Okay dafür auf dem Holzwiesenweg.

04.12.2017
Anzeige