Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Jury zeichnet beste Lese-Kinder aus

Grußendorf Jury zeichnet beste Lese-Kinder aus

Grußendorf. Jede Menge strahlender Gesichter gab es am Donnerstagvormittag in der Hermann-Löns-Schule. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden nämlich die Siegerinnen und Sieger des Lesewettbewerbs geehrt.

Voriger Artikel
Bromer Straße: Plädoyer für Sanierung
Nächster Artikel
Klassentreffen nach halbem Jahrhundert

Siegerehrung: Die besten Vorleserinnen und Vorleser der Hermann-Löns-Schule wurden mit Urkunden und Büchern ausgezeichnet.

Quelle: Peter Chavier

Gleich zwei Lesewochen standen auf dem Stundenplan der Erst- bis Viertklässler. Schulleiterin Anke Getter zog in ihrer kleinen Ansprache ein positives Fazit. Es sei doch toll, „gemeinsam etwas zu lesen oder anderen etwas vorzulesen“. Getter dankte dem Förderverein und der Friedrich-Bödeker-Stiftung. „Durch deren Unterstützung konnten wir tolle Preise für euch besorgen und auch den Autor Ulli Schubert engagieren“, so die Rektorin. Der Hamburger Autor hatte am Dienstag dieser Woche in der Schule vorgelesen.

Gudrun Sukstorf, Fachkonferenzleiterin Deutsch, war einmal mehr für den gesamten Ablauf der Lesewochen verantwortlich. Dabei gab es nicht nur den Wettbewerb im Sinn entnehmenden Lesen und den Vorlesewettbewerb mit Juryentscheid. Es wurden auch Plakate gestaltet und Lesetagebücher geführt. Zudem stellten die Kinder sich gegenseitig ihre Lieblingsbücher vor.

Eine Jury aus drei Erwachsenen und vier Kindern entschied schließlich über die besten Vorleser der Schule. Dabei gab es im ersten Jahrgang mit Max Kislenko und Joline Timm gleich zwei Sieger. Im Jahrgang zwei gewann Finja Schmidt, im dritten Jahrgang Pharrell Ewald und im vierten Jahrgang Isabel Unger. Dafür gab es schließlich jede Menge Applaus.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr