Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Jungkönig schlüpft für gute Sache ins Birkenkostüm
Gifhorn Sassenburg Jungkönig schlüpft für gute Sache ins Birkenkostüm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 02.05.2016
Schwere Bürde: Dannenbüttels Jungkönig - diesmal Hinrich Gruß - stiefelte als Maikerl verkleidet zum Spenden sammeln durchs Dorf.
Anzeige

Diese zweifelhafte Ehre wurde am Sonntagvormittag Hinrich Gruß zuteil. Als amtierender Jungkönig ließ er sich den mit Birkenzweigen dicht umflochtenen und mit allerlei bunten Bändchen geschmückten Drahtkäfig überstülpen. Und weil selbst ein Luchs unter all dem Gestrüpp vom Sehvermögen her einem Maulwurf unterliegen würde, führten die Jungschützen ihren zumindest gestern so gar nicht beneidenswerten König durchs Dorf.

Aber was tut man nicht alles für den guten Zweck! Der Umzug diente nämlich wie in jedem Jahr dazu, Spenden fürs Kinderschützenfest zu sammeln. Dafür gingen die Jungschützen auf ihrer Runde durchs Dorf von Haustür zu Haustür. Die Kinder aus dem Verein und alle kleinen Dannenbütteler, die sich darüber hinaus dem Umzug anschlossen, waren übrigens fein raus: Sie konnten dem Maikerl ganz gemütlich auf einem Treckeranhänger sitzend hinterher juckeln.

Die vor allem für Maikerl Hinrich Gruß wohlverdiente Pause versüßte - auch das ist guter Brauch - der amtierende Vizekönig des Vereins. Diesmal Arne Camehl. Süßigkeiten und kühle Getränke kamen bei allen Akteuren super an. Das Dannenbütteler Schützenfest steigt wie gewohnt an Pfingsten, das Kinderschützenfest am Samstag, 14. Mai, ab 14 Uhr.

rn

Grußendorf. Sie haben Mallorca im Sturm erobert: Die beiden Grußendorfer Christoph Neumann und Teja Schönberger, als Bullhouse-Band im Bierkönig auf der Bühne, wurden sogar an der Ampel angesprochen: Hey, ihr seid doch die von der Bullhouse-Band! „Das war schon klasse“, freut sich Neumann, frisch zurück vom furiosen Auftritt am Ballermann.

04.05.2016

Sassenburg. In der Sassenburg gibt es zu wenig Kita- und Krippenplätze (AZ berichtete). Politiker und Verwaltung suchten in der Sitzung des Gemeinderates am Donnerstagabend in Triangel nach einer Lösung. Der Rat entschied sich mehrheitlich dafür, in Grußendorf und Neudorf-Platendorf anzubauen.

29.04.2016

Neudorf-Platendorf. Stocksauer auf den Landkreis Gifhorn ist die Neudorf-Platendorfer SPD-Ratsfrau Angela Heider. Der Grund: die neuerliche Verschiebung der Radwegsanierung entlang der Dorfstraße.

01.05.2016
Anzeige