Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jazz und Swing am Bernsteinsee

Sassenburg-Stüde Jazz und Swing am Bernsteinsee

Stüde. Kulturschmiede Sassenburg goes Jazz Club: Mit den Dizzy Birds war nach Les Haricots Rouges (AZ berichtete) zum zweiten Mal eine Jazz-Kombo am Stüder Bernsteinsee zu Gast. Die international besetzte Berliner Truppe machte ihren Job richtig gut.

Voriger Artikel
Schweinemastanlage: Landwirt darf Weg nutzen
Nächster Artikel
Bogensportanlage Artchers Lake eröffnet

Comeback des Swing: Die Dizzy Birds ließen den Sound des New Orleans Jazz neu aufleben.

Quelle: Ron Niebuhr

Laurent „Machinegun“ Humeau (Klarinette/Saxophon), Franz „Daddy“ P. (Trompete/Trommel), Charlie O‘ (Piano/Trompete/Gesang), Big Fat Paulie (Banjo/Gesang) und Flocko Motion (Bass/Gesang) touren - gelegentlich mit Mike Ellison (Gitarre/Gesang) und Jonas Müller (Trompete) als Gästen - durch die Republik. „Sie kommen direkt von einem Engagement nahe der deutsch-niederländischen Grenze zu uns“, sagte Günter Bischoff. Der KuSS-Chef war hocherfreut, dass es gelungen war, die gefragte Berliner Band zu buchen.

In angenehm entspannter Clubatmosphäre - Bernsteinsee-Team und KuSS hatten einmal mehr Hand in Hand gearbeitet - genoss das rund 120-köpfige Publikum den coolen Sound des New Orleans Jazz made in Berlin.

Die Zuhörer ließen sich durch die lässige Performance der Musiker aus Frankreich, Spanien und Deutschland nur zu gern immer wieder zu kräftigem Beifall hinreißen. Auch KuSS-Chef Bischoff war begeistert: „Alter Jazz von jungen Musikern schwungvoll interpretiert - das hat was!“ In drei Durchgängen erlebte der Swing der 1920er Jahre am Bernsteinsee ein famoses Comeback.

Schon am Freitag, 3. Juli, ab 20 Uhr wartet die Kulturschmiede in der IGS Sassenburg mit dem nächsten Highlight auf: SommernachtsKuSS mit Groove Planet und Pretty in Pink. Karten fürs Rock-Event gibt’s zum Preis von zehn Euro nur an der Abendkasse.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr