Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg IGS Sassenburg: Unterricht läuft wieder
Gifhorn Sassenburg IGS Sassenburg: Unterricht läuft wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.12.2015
Pfefferspray-Alarm: Einen Tag nach dem Großeinsatz lief der Unterricht am Dienstag an der IGS Sassenburg wieder normal. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige
Westerbeck

Die 16 ins Klinikum gebrachten Schüler des achten Jahrgangs waren am Dienstag noch nicht wieder in der Schule, sagte Rektor Rolf-Dieter Maskus auf AZ-Nachfrage. Die Schüler blieben ein bis zwei Tage unter Beobachtung. „Von ihnen sind zwei nach Hause entlassen worden“, lautete sein Kenntnisstand am Mittag.

Aus Versehen habe sie beim Gang über den Flur zur Toilette das Pfefferspray in ihrer Hosentasche betätigt, gab das Mädchen bei der Polizei an (AZ berichtete). Unter anderem über die Lüftung wurden Klassenräume kontaminiert, was den Großeinsatz mit 115 Feuerwehrleuten und Evakuierung der Schule zur Folge hatte. Das ist laut Maskus ein Fall für die Einberufung einer Klassenkonferenz aus Eltern des Mädchens sowie Lehrern und Elternvertretern. „Die werden sich mit dem Fall unter meinem Vorsitz beschäftigen“, sagt Maskus. „Wenn wir Maßnahmen ergreifen, dann orientieren die sich an erzieherischen Gesichtspunkten.“ Ziel sei es, eine „angemessene Lösung“ zu finden.

Strafrechtlich wird die 13-Jährige laut Polizei nicht belangt, doch könnten die Eltern für Kosten haften. „Wir prüfen das“, sagt Dirk Behrens von der Gemeinde Sassenburg. Bevor feststehe, ob die Gemeinde eine Rechnung über den Einsatz von fünf Ortswehren schreibe, seien Fakten und Hintergründe zu klären - etwa zu Schuldfähigkeit und Aufsichtspflicht. „Das ist Gott sei Dank kein Tagesgeschäft.“ Kein Entschluss, der in Eile fallen soll: „Damit muss man sich gut befassen.“

rtm

Westerbeck. Die Gerüchteküche brodelt in Westerbeck. Thema: das Seniorenheim Haus Eichenhof, das von der Firma Phönix betrieben wird. Eine „immense Fluktuation von Mitarbeitern“ wird genauso beklagt wie „mangelndes Fachpersonal“.

10.12.2015

Neudorf-Platendorf. Eine Detonation schreckte am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr die Bewohner von Neudorf-Platendorf auf: Unbekannte Täter hatten einen Zigaretten-Automat am Iseweg in die Luft gesprengt. Er wurde komplett zerstört. Die Polizei war im Einsatz. Die Ermittlungen laufen.

08.12.2015

Sassenburg. „Wir werden jetzt erstmals Flüchtlinge aus Syrien in der Gemeinde unterbringen“, berichtet Sassenburgs Gemeindebürgermeister Volker Arms. „Um optimale Hilfe leisten zu können, werden wir einen runden Tisch einberufen“, so der Bürgermeister weiter - dabei geht es um ehrenamtliche Hilfe.

04.12.2015
Anzeige