Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Holpriger Radweg ärgert die Bürger

Neudorf-Platendorf Holpriger Radweg ärgert die Bürger

Neudorf-Platendorf. „Es ist ein Skandal“ ärgert sich Anna Grigat über den Zustand des Radweges entlang der Dorfstraße (K 31).

Voriger Artikel
SV Dannenbüttel kann Ämter nicht besetzen
Nächster Artikel
„Vorbildliche Demokratie“

Holpriger Radweg entlang der K 31: Viele Neudorf-Platendorfer fordern vom Landkreis eine Sanierung.

Quelle: Peter Chavier

Neben vielen Flickstücken und Auswölbungen gibt es häufig auch riesige Pfützen auf dem mehr als sechs Kilometer langen Radweg. „Und die Pfützen vereisen im Winter, was die Sache noch gefährlicher macht“, so Grigat.

Anna Grigat selbst ist wegen des schlechten Zustandes des Radweges schon zweimal mit dem Fahrrad gestürzt. „Wir brauchen in Neudorf-Platendorf ganz dringend einen vernünftigen Radweg“, meint auch ihr Mann Dieter Grigat. Beide wissen, dass sie mit dieser Ansicht im Moordorf nicht alleine sind. „Viele unserer Nachbarn und Bekannten sind unserer Ansicht“, sagt das Rentnerehepaar aus dem Iseweg. „Eine Nachbarin hat kein Auto. Die muss alles mit dem Rad machen“, erzählen sie. Und vom Iseweg bis zum Penny-Markt in Triangel - der nächsten Einkaufsmöglichkeit - seien es immerhin sechs Kilometer über die Holperpiste. „Und auf der neu gemachten Straße kann man wegen des vielen Verkehrs doch nicht fahren“, meint Dieter Grigat.

„Mir geht es vor allem um Kinder und die älteren Leute“, ergänzt Anna Grigat. „Für die ist das doch am gefährlichsten.“ Deshalb fragt sie in Richtung des zuständigen Landkreises: „Wann sind wir denn endlich an der Reihe?“ Es sei doch unverständlich, dass der Radweg nicht gleich im Zuge der jüngsten Erneuerung der Dorfstraße mit saniert worden sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr