Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hobby und Kunst: 1500 Besucher bei Ausstellung

Buntes Treiben herrscht an den 52 Ständen in der IGS Hobby und Kunst: 1500 Besucher bei Ausstellung

Die seit Jahrzehnten bewährte Ausstellung Hobby und Kunst ging am Wochenende in der IGS Sassenburg in eine neue Runde - mit 52 Ständen. Die Veranstalter zählten rund 500 Besucher am Samstag. Gestern schauten wohl noch einmal gut 1000 vorbei.

Voriger Artikel
Neuer Gemeinderat: Personalien im Mittelpunkt
Nächster Artikel
Nachtziehen: Viele Zuschauer beim Trecker-Treck

Große Vielfalt: Rund 1500 Besucher zählten die Organisatoren in der IGS Sassenburg bei der 31. Ausgabe von Hobby und Kunst.

Quelle: Ron Niebuhr

Westerbeck. Hobby und Kunst ist ein Klassiker. Diesmal kam die weit über die Kreisgrenzen hinaus bei Beschickern und Besuchern gleichermaßen beliebte Ausstellung von Kunsthandwerk und Handarbeiten bewusst mit ein paar Beschickern weniger aus: „Wir haben den Markt stärker konzentriert“, erklärte Schulleiter Rolf-Dieter Maskus. Auf die Aula und zwei angrenzende Kunsträume. Bisher dienten noch ein paar Klassenräume als Schaufläche, „aber die liegen zu weit hinten. Da geht erfahrungsgemäß kaum jemand hin“, erklärte Maskus.

Das Catering mit süßen und herzhaften Leckereien überließ die IGS dem Grußendorfer DRK. „Die Damen machen das wirklich mit unheimlich viel Liebe und Engagement. Das ist große Klasse“, lobte Maskus. Der Schulleiter hoffte, dass sich auch im nächsten Jahr ein DRK-Ortsverein der Bewirtung annimmt: „Das bringt zusätzliche Besucher“, sagte er. Die Grußendorfer Feuerwehr sorgte für Brandsicherheit und Parkplatzeinweisung. Weiterer Dank galt Hausmeister, Schulassistent und Reinigungskräften.

Neben Hobbykünstlern aller Couleur waren die Kulturschmiede Sassenburg und die AG Fahrradwege dabei. Letztere warb um Spenden für den geplanten Radwanderweg „Geschichte im Dragen“, erstere informierte über ihre Events für 2017. „Beides unterstützen wir gern, indem wir eine Plattform bieten“, sagte Maskus. Der Erlös von Hobby und Kunst kommt der Schule zu Gute.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr