Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Chronik vorgestellt zum Jugendfeuerwehr-Jubiläum
Gifhorn Sassenburg Chronik vorgestellt zum Jugendfeuerwehr-Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.10.2018
Großes Jubiläum: René Eich (l.) freute sich, wie viele Gäste das 50-jährige Bestehen der Grußendorfer Jugendfeuerwehr feierten. Quelle: Ron Niebuhr
Grußendorf

Der Nachwuchsförderung widmet sich Grußendorfs Feuerwehr nunmehr seit 50 Jahren. Das Jubiläum der Jugendfeuerwehr feierte man mit zahlreichen Gästen aus dem Brandschutz sowie Gemeindepolitik und -verwaltung am Samstagabend in Krögers Saal in Grußendorf.

100 Gäste beim Kommers

Ein „fröhliches Hallo“ schickte Grußendorfs Jugendfeuerwehrwart René Eich einfach mal in die illustre Runde von rund 100 Gästen. „Es ist unheimlich schön, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind“, sagte er. Besonders toll sei es, dass auch viele Eltern am Kommers teilnahmen. Der Abend lief locker ab, den offiziellen Teil hielt man bewusst kurz. Schließlich „wollen wir ja gleich alle lecker essen. Es gibt schön Currywurst mit Pommes“, sagte Eich.

Ehrungen für 50 Jahre aktiven Dienst

Zuvor ehrte Kreisbrandmeister Thomas Krok die Kameraden Rainer Dettmer, Hans-Heinrich Deierling und Alfred Grapatin für 50 Jahre aktiven Dienst. Deierling und Grapatin erhielten darüber hinaus den Verdienstorden der Sassenburger Gemeindefeuerwehr in Bronze. Von den Gründungsmitgliedern anwesend waren zudem Karlheinz Gentemann, Gerhard Schaper, Ulrich Dettmer und Günter Salig. Der allgemeine Bürgermeistervertreter Dirk Behrens, Ortsbürgermeister Peter Schillberg sowie die Vize-Gemeindebrandmeister Frank Ortmann und Matthias Fricke zählten zu den Gratulanten.

Chronik der Jugendfeuerwehr vorgestellt

Grußendorfs Ortsbrandmeister Friedhelm Lange stellte die Chronik der Jugendfeuerwehr vor. Er erinnerte daran, wie man 1968 mit zehn Mitgliedern startete und 1991 erstmals Mädchen aufnahm. 240 Jugendliche haben in 50 Jahren in der Jugendfeuerwehr mitgemacht. Auf einer Leinwand waren historische und aktuelle Fotos zu sehen. „Wir lassen sie querbeet laufen. Vielleicht erkennt sich ja der eine oder andere darauf wieder“, sagte Eich.

Von Ron Niebuhr

Eigentlich ging es nur um kleine Summen. Doch die sorgen im Ortsrat gerne mal für große Diskussionen. Die gab es denn auch während der jüngsten Sitzung, als die Politiker über das Ortschaftsbudget berieten. Zum Schluss ging es aber gar nicht mehr ums Geld, sondern um politische Transparenz.

30.10.2018

Klassik kommt an in der Sassenburg. „Daher hat sie einen festen Platz im Programm der Kulturschmiede“, sagte Günter Bischoff. Der Vorsitzende freute sich, Freitag das Ensemble ClaRo zu begrüßen sowie rund 90 Zuhörer.

29.10.2018

Mehrere tausend Euro Schaden entstanden durch Vandalismus in der Nacht zum Freitag: Unbekannte demolierten einen großen Ackerschlepper bei Dannenbüttel. Die Polizei sucht Zeugen.

27.10.2018