Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Grundschule: Lüftungsanlage wird noch teurer
Gifhorn Sassenburg Grundschule: Lüftungsanlage wird noch teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 05.09.2015
Sassenburg-Schule: Weil es Fehler in der Ausschreibung gab, wird die Klima-Lüftungsanlage noch mal teurer und geht später als geplant in Betrieb. Quelle: Peter Chavier (Archiv)
Anzeige
Westerbeck

Die Kosten für die Klima-Lüftungsanlage der Sassenburg-Schule steigen um weitere 125.000 Euro auf 663.000 Euro. Die Inbetriebnahme zum Ende der Herbstferien wird auch nichts, die Rede ist jetzt von Anfang Dezember.

Fehler in der Ausschreibung für die Anlage und deren Folgekosten nannte Jörg Wolpers, Bauamtsleiter der Gemeinde Sassenburg, gestern als Ursache. „Die Firma, die den Auftrag für die Klima-Lüftungsanlage bekommen hat, hat bei der Detailplanung die Mängel festgestellt“, sagte er. Wie die vergessene Null: „Statt 30 Quadratmeter Lüftungskanäle brauchen wir 340 Quadratmeter.“ Dieser Posten bedeutet etwa 30.000 Euro Mehrkosten. Dann hat das Planungsbüro eine 50-Millimeter-Dämmung ausgeschrieben, die Firma empfiehlt 80 Millimeter. Mehrkosten: 15.000 Euro.

Weiterer Mangel: Die Lüftungsrohre sollten nicht auf dem Dach verankert werden. Wieder schritt die ausführende Firma ein: „Bei Sturm könnten sich Rohre verschieben, verbiegen oder abstürzen“ so Wolpers. Mehrkosten der Verankerung: 35.000 Euro. Weitere 25.000 Euro kommen dazu, weil das Planungsbüro zu wenig Stahl für die Tragekonstruktion der Anlage berechnet hat.

Nach der Sommerpause informierten die ausführende Firma und das zweite Planungsbüro, das die Ausschreibung für Dachdecker, Stahlkonstruktion, Zimmerer und Trockenbau erstellt hat, zunächst die Verwaltung, einem interfraktionelles Gespräch folgte die Sitzung des Verwaltungsausschusses. Tenor: Die Mehrkosten müssen zähneknirschend in Kauf genommen werden.

Nächste Woche wird das Gerüst aufgebaut, für die Herbstferien sind die Innenarbeiten geplant, danach die Installation auf dem Dach. Wolpers: „Wenn das Wetter mitspielt, ist Anfang Dezember alles fertig.“

tru

Klage der BIG: „Intensiver prüfen!“

Der Schlamassel um die Klima-Lüftungsanlage in der Sassenburg-Schule wäre nicht passiert, hätte die Politik die Ausschreibung einsehen können. Davon sind BIG-Ratsherr Andreas Kautzsch und seine Gruppenkollegin Daniela Grußendorf-Zache überzeugt. Sie klagen vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig auf das Recht auf Einsicht aller Unterlagen.

„Je mehr Augen darauf gucken, desto eher werden Fehler festgestellt“, meint Kautzsch. Ihm ist klar, dass nicht jeder das möchte und das nötige technische Wissen hat, „aber wer will, sollte sich damit befassen dürfen.“ Und: „Wie soll die Politik ohne Einsichtsmöglichkeit ihrem Kontrollauftrag nachkommen?“ Er habe die Einsicht im Mai beantragt, das sei vom Bürgermeister abgelehnt worden. Die Ausschreibung war im August 2014 politisch beschlossen worden.

Das Anliegen des BIG-Ratsherrn ist es, den Umfang einer Vergabe und auch den Auftragnehmer intensiver zu prüfen. „Es sind ja auch andere Projekte schon schief gelaufen“, erinnert Kautzsch an die DSL-Misere. Die Verhandlung ist am 15. Oktober.

tru

Westerbeck. Der Einzugstermin verschiebt sich, das Budget in Höhe von 3,5 Millionen Euro bleibt bestehen.

04.09.2015

Westerbeck. 25 Jahre währt die Partnerschaft zwischen den Gemeinde Sassenburg und Hohenleipisch. Im Jubiläumsjahr haben die Bürgermeister Volker Arms und Lutz Schumann per Urkunde und Unterschrift bekräftigt, das Miteinander zu verstärken. Jetzt wurde in Westerbeck gefeiert.

03.09.2015

Triangel. Tolles Wetter, nette Gespräche, flotte Musik und leckeres Essen - vier Zutaten, die auch die achte Sassenburger Sommer-Lounge zu einem Erfolg machten. Vertreter aus Politik und Verwaltung, Geschäftswelt und Vereinsleben trafen sich am Freitagabend am und im Triangeler Schützenheim.

30.08.2015
Anzeige