Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Großer Zulauf beim Männerfrühstück

Thomaskirche: Vortrag über die Anfänge der Torfindustrie Großer Zulauf beim Männerfrühstück

Ohne Frühstück in den Tag starten? Keine gute Idee! Das wissen auch August Heinemann, Werner Butz, Werner Diesterheft und Klaus Borvitz.

Voriger Artikel
Alte Schule: Ein Blick hinter die Fassaden
Nächster Artikel
Wohnen am Bernsteinsee: Anwohner wollen Verein gründen

Stark besucht: Das Männerfrühstück im Gemeindehaus der Neudorf-Platendorfer Thomaskirche lockte 60 Gäste an.

Quelle: Ron Niebuhr

Neudorf-Platendorf. Daher luden sie Triangels und Neudorf-Platendorfs Männerwelt zum morgendlichen Schlemmen ins Gemeindehaus der Thomaskirche ein.

Die mittlerweile sechste Ausgabe des Männerfrühstücks kam in gewohnter Art daher: Erst frühstücken und dann einen Vortrag hören, zwischendrin dem lässigen Spiel von Günni Moldenhauer lauschen. Und doch war etwas neu: „Wir haben diesmal viel mehr Gäste als sonst“, freute sich Heinemann. Bisher schauten stets 30 bis 40 Männer vorbei, diesmal dagegen hatten sich rund 60 angemeldet. „Vielleicht liegt es am Vortragsthema“, vermutete Heinemann.

Es ging um örtliche Geschichte. Eckart Wolff von der Sahl erzählte den Männern von den Anfängen der Torfindustrie. „Es gibt wohl kaum jemand, der sich damit besser auskennt“, freute sich Heinemann, dass Wolff von der Sahl auf seine Anfrage hin den Vortrag zum Frühstück in kerniger Männerrunde sofort zusagte. „Wir haben immer einen Gastredner dabei“, sagte Heinemann. Aber die Themen wechseln: Mal Zeitgenössiges und mal Historisches, mal Weltliches und mal Kirchliches - alles ist möglich.

Nachdem Ruben Krenzke die 2016er Ausgabe des jährlichen Männerfrühstücks musikalisch begleitet hatte, war jetzt wieder Günni Moldenhauer am Start. Er brachte in gewohnt lockerer Art seine Songs zu Gehör, streute gern ein paar Anekdoten ein. Bleibt noch die Frage, was das Frühstücksbuffet zu bieten hatte: „Alles außer Kaviar und Krimsekt“, sagte Heinemann.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr