Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Gemeinde soll mehr Grünflächenpfleger beschäftigen
Gifhorn Sassenburg Gemeinde soll mehr Grünflächenpfleger beschäftigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 27.01.2017
Mit der Grünpflege sind die Sassenburger Politiker nicht zufrieden: Ab und zu übernehmen die Ortsräte - wie hier in Triangel - den Job daher schon selbst. Foto: Ron Niebuhr (Archiv) Quelle: Ron Niebuhr
Westerbeck

Gleich zu Beginn der Sitzung waren sechs Tagesordnungspunkte abgesetzt worden: zwei, weil noch Unterlagen benötigt wurden, vier, über die der Westerbecker Ortsrat zuvor hätte beraten sollen - was er wegen seiner fehlenden Beschlussfähigkeit am Dienstag nicht konnte.

Über den Antrag von Annette Merz (CDU) in Sachen Straßenbeleuchtung stimmte der Ausschuss im Rahmen der Haushaltsberatungen ab. Die CDU will die Laternen in der Sassenburg auf LED umrüsten. Außerdem sollen die Lampen nachts durchgehend leuchten (AZ berichtete), das verursacht Mehrkosten in Höhe von 30.000 Euro. Der Antrag wurde angenommen.

Ebenfalls angenommen wurde der Antrag von Astrid Schulz (CDU) für mehr Stunden für die Grünflächenpfleger in der Gemeinde. Derzeit gibt es drei Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis mit sieben Wochenstunden - insgesamt etwa eine halbe Vollzeitstelle. Zu wenig, waren sich die Ausschussmitglieder einig. Die Idee von Klaus-Peter Schillberg (SPD), für je zwei Orte zwei Grünflächenpfleger fest zu bestimmen, wurde abgelehnt. Auch eine von Hartmut Viering (AfD) angefragte Fremdvergabe fand keine Zustimmung. Für den Antrag von Schulz, 39 Stunden wöchentlich zusätzlich vorzusehen - eine Vollzeitstelle, die auf mehrere Teilzeitstellen aufgeteilt werden kann - fand sich eine Mehrheit. Jetzt muss der Gemeinderat darüber befinden.

ba

„Wir werden uns in diesem Jahr wohl an die Gebührenkalkulation für die Kinderbetreuung wagen“, erklärte Fachbereichsleiter Dirk Behrens während der jüngsten Sitzung des Familien-, Kultur- und Sportausschusses der Gemeinde. Allerdings heißt das laut Behrens nicht zwangsläufig, dass die Gebühren auch steigen werden.

26.01.2017
Sassenburg Gremium ist nicht beschlussfähig - Westerbeck: Andreas Kautzsch legt Ortsrat lahm

Plötzlich war der Ortsrat am Dienstag nicht mehr beschlussfähig: Andreas Kautzsch (BIG) verließ die Sitzung - damit fehlten drei der fünf Mitglieder des Gremiums. Beschlüsse gab es keine, dafür jetzt aber Schuldzuweisungen von den Beteiligten.

25.01.2017
Sassenburg Sassenburg: Landkreis winkt bei allen Anträgen ab - Alle Maßnahmen zur Verkehrssicherheit abgelehnt

Die Sassenburger Wunschliste für mehr Verkehrssicherheit in den Ortsteilen ist lang. Das Verkehrsamt des Landkreises erfüllt erfahrungsgemäß nahezu nichts davon. Ordnungsamtsleiter Dirk Behrens gab im Fachausschuss am Montagabend einen Überblick.

25.01.2017