Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Für viele Flüchtlinge fehlen Wohnungen

Sassenburg Für viele Flüchtlinge fehlen Wohnungen

Sassenburg . Rund 100 Flüchtlinge muss die Gemeinde Sassenburg bis Ende September 2015 aufnehmen. „Das ist eine Mammutaufgabe“, sagt Ordnungsamtsleiter Dirk Behrens. Damit meint er vor allem die Beschaffung von Wohnraum. Diese Aufgabe wurde nämlich den Kommunen neben der jeweiligen Quote vom Landkreis übertragen.

Voriger Artikel
IGS hat jetzt eigenen Sanitätsdienst
Nächster Artikel
Ausgebüxtes Pony ruft Ordnungsamt auf den Plan

Soll Wohnraum bieten: Die Wohnung über der alten Westerbecker Kita soll für die Unterbringung von Asylbewerbern genutzt werden.

Quelle: Peter Chavier (Archiv)

Bislang konnten in zwei Privatwohnungen lediglich zehn Asylbewerber untergebracht werden. „Die gemeindeeigene Wohnung über der alten Kita in Westerbeck sowie zwei private Wohnungen, ebenfalls in Westerbeck, sollen im März/April hinzukommen“, so Behrens. Doch: „Damit ist natürlich der größte Teil - etwa 75 Personen - noch nicht untergebracht.“ Deshalb gebe es gerade Beratungen über mögliche Standorte für so genannte mobile Wohneinheiten.

Die könnten zunächst in zwei Orten der Gemeinde sein. Baurechtlich seien inzwischen verschiedene Möglichkeiten vorgeprüft worden. Schließlich müssten an den jeweiligen Standorten auch Versorgungsleitungen (Strom/Wasser) angeschlossen werde. Unklar sei ebenfalls noch, wie groß diese Wohncontainer werden könnten.

„Sollen sie nur Platz für eine Familie bieten oder Sammelcontainer für mindestens 20 Personen sein?“, fragt Behrens auch in Richtung Landkreis. Am 2. Februar gibt es dazu beim Landkreis die nächste Gesprächsrunde. Sicherlich sei eine Lösung mit weniger Personen sozialverträglicher, jedoch kostenintensiver. „Jede private Wohnung ist besser als ein Wohncontainer“, findet der Ordnungsamtsleiter.

Wer in der Sassenburg noch Wohnraum zur Verfügung stellen kann, sollte sich bei der Gemeindeverwaltung unter Tel. 05371-6880 oder 05371-68810 melden.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr